Unvergessener Meisterschütze

Noch einmal war Ziemowit Prygiel unter seinen Vereinskameraden - in Gedanken. Bei der Königsfeier feierten die "Tannenzweig"-Schützen nicht nur ihre Besten, sie erinnerten auch an den verstorbenen Meister.

Trotz Augenleidens traf Prygiel mit sicherer Hand und feinem Gehör ins Schwarze. Sein deutscher Meistertitel und viele weitere Erfolge brachten auch dem Schützenverein Renommee. 2008 empfing der Verein den Pressather mit offenen Armen und statteten das Schützenheim mit der Technik für den Sehbehinderten aus. Am 28. April verstarb der Sportler. Sein Verein ehrte ihn mit einer Runde im Königsschießen. Mit einem 69-Teiler holte Andreas Hierold die von Prygiels Eltern Marek und Anna-Maria gestiftete Gedächtnisscheibe.

Im Mittelpunkt der Feier standen die acht Könige. Mit einem 136,5-Teiler am Luftgewehr eroberte Dominik Petzak zum zweiten Mal nach 2011 die begehrteste Königskette. Für eine Überraschung sorgte Neumitglied Eckhard Bodner, dessen 165,8-Teiler-Schuss den Vizekönigstitel eintrug. Majestätische Schüsse boten auch die Jugend und die Damen.

Redlich verdient hatte sich Silvia Neukam die Jugendkönigswürde mit einem 61,9-Teiler. Ihr zur Seite steht Andreas Majer (160,1). Für Vorjahres-Schützenliesl Milena Fenzl (224,6) reichte es zum zweiten Platz hinter Silvia Lehner (103,2). Den Reigen der Majestäten vervollständigt das Luftpistolenkönigs-Duo aus Alexander Bayer (112,5) und Stefan Käß (304,5). Achtunggebietende Resultate gab es auch in anderen Turnieren.

Julia Marzi erkämpfte sich mit einem 9,4-Teiler die von Anton Käß gestiftete Glückscheibe mit dem Luftgewehr. Auf die Plätze verwies sie Milena Fenzl (11,3), Martin Groß (17,4) und Andreas Majer (20,3), deren Schüsse wenige Hundertstelmillimeter schlechter "gesessen" hatten. Mit 59,1 Punkten reservierte sich Marzi auch den Jugendpokal. Die Geburtstagsscheibe übergab Stifter Georg Neukam an Kerstin Kormann (29,0-Teiler). Ein Kopf-an-Kopf-Rennen war der Wettkampf um die Luftgewehr-Meisterscheibe, die Renate Ackermann mit 95 Ringen vor der punktgleichen Milena Fenzl gewann. Meisterliche Schüsse verhalfen Herbert Pospischil (91 Ringe) zur Luftpistolen-Meisterscheibe vor Stefan Käß (89) und Alexander Bayer (84).

Dominik Petzak bewies im Turnier um die Luftpistolen-Glücksscheibe mit einem 114,5-Teiler eine ruhige Hand, Herbert Pospischil (135,0) und Stefan Käß (142,4) waren unwesentlich schlechter. Sein "Titel-Kleeblatt" komplettierte Petzak mit dem Luftgewehr-Meistertitel (364 Ringe) und der seinem Vater, Ehrenmitglied Hubert Petzak, gewidmeten Ehrenscheibe (73,4-Teiler). Hans Hey (100,3) und Kerstin Kormann (105,7) waren einen knappen Drittelmillimeter "schlechter". Außer Dominik Petzak holten Renate Ackermann (Damen, 357 Ringe), Martin Groß (Junioren, 356), Anna Majer (Jugend, 350) sowie Alexander Bayer (Luftpistole, 335) und Silvia Neukam (Schüler, 167) einen Vereinsmeistertitel.
Weitere Beiträge zu den Themen: Preißach (142)Oktober 2014 (9311)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.