Ursprünglich - und immer wieder anders

Ursprünglich - und immer wieder anders Am Samstag, 28. Februar, spielt im Salute-Club in Weiden-Rothenstadt die Formation "Garbage of Daydreaming". Die vier Bandmitglieder um die Gründer Natscha Schindler und Gitarrist Thorsten Horn sowie Michael Richter (Gitarre) und Sebastian Lobinger (Percussion) stehen ab 21 Uhr auf der Bühne. "Garbage of Daydreaming" hat sich mit seinen Eigenkompositionen dem Rock, Blues und Pop verschrieben - alles unplugged. Sie produzierten vor zwei Jahren ihr erstes Album "River
Februar, spielt im Salute-Club in Weiden-Rothenstadt die Formation "Garbage of Daydreaming". Die vier Bandmitglieder um die Gründer Natscha Schindler und Gitarrist Thorsten Horn sowie Michael Richter (Gitarre) und Sebastian Lobinger (Percussion) stehen ab 21 Uhr auf der Bühne. "Garbage of Daydreaming" hat sich mit seinen Eigenkompositionen dem Rock, Blues und Pop verschrieben - alles unplugged. Sie produzierten vor zwei Jahren ihr erstes Album "Riverstories". Der Eintritt ist frei. Bild: lst
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.