US-Open-Siegerin schlägt für Grün-Rot auf

Marie Bouzkova zeigt sich stolz als frischgebackene US-Open-Gewinnerin bei den Juniorinnen. Die 16-jährige Tschechin schlägt bei Turnieren in Deutschland für den TC Grün-Rot Weiden auf. Bild: hfz

Wer ist Marie Bouzkova? Die 16-Jährige aus Prag hat für den TC Grün-Rot Weiden die bayerische Meisterschaft im Damentennis gewonnen. Das Kuriose: Im Verein selbst ist die junge Sportlerin vielen unbekannt. Dabei hat sie im letzten Jahr bei der Juniorinnen-Konkurrenz der US Open triumphiert.

Weiden. (af) Eine Weltklassespielerin in den eigenen Reihen? Und im Sportpark am Weidener Hammerweg wissen nur wenige davon? Ungewöhnlich, aber auch erklärbar. "Der Name von Marie Bouzkova steht bei uns tatsächlich auf keiner Mannschaftsliste", bestätigt Pressereferent Peter Mösch die etwas ungewöhnliche Konstellation. "Ich war auch verblüfft, dass jemand von uns bayerische Meisterin wird."

Allerdings, so machte sich Mösch kundig, habe sich Bouzkova bereits im Jahr 2012 dem TC Grün-Rot angeschlossen. Vorrangig, um in Deutschland leichter an Turnieren und Meisterschaften teilnehmen zu können. Die Kontakte zwischen Verein und Spielerin stellte ein tschechisches Mannschaftsmitglied her. "Das Ganze kommt unverhofft. Marie Bouzkova ist ja ein Top-Talent", erklärt Mösch.

In der Tat: Als erste tschechische Spielerin holte sich die Rechtshänderin aus Prag im vergangenen Jahr bei den US Open den Titel bei den Juniorinnen. Im Finale bezwang Bouzkova die Ukrainerin Anhelina Kalinina mit 6:4 und 7:6. Sie sei schockiert, dass sie gewonnen habe, kommentierte die 16-Jährige damals den größten Erfolg ihrer noch jungen Tenniskarriere. Sie hoffe, so sagte Bouzkova, dass sie sich schon bald unter den erwachsenen Spielerinnen durchsetzen könne.

Zumindest auf bayerischer Ebene tut sie dies bereits. Bei den Landesmeisterschaften des Bayerischen Tennisverbandes in Ismaning marschierte die Tschechin jüngst ohne Satzverlust durch das Turnier. Im Finale ließ sie der für den TC Piding spielenden Slowakin Zuzana Luknarova mit 6:4 und 6:2 keine Chance.

Eine Woche zuvor hatte Bouzkova bereits den renommierten Zavadil-Cup in Friedberg (bei Augsburg) für sich entschieden. Die Siegerin fand es in Friedberg, wie die "Augsburger Allgemeine" berichtet, "very nice" und machte sich mit 500 Euro Preisgeld sofort auf den Weg zur "Bayerischen". Da das Tennis-Ass in ihrem Heimatland nur zwölf Turniere bei den Damen spielen darf, ist sie nun verstärkt auf der Suche nach Möglichkeiten, um im Ausland - vorrangig in Deutschland - anzutreten.

Ob Bouzkova jemals auch für die Damenmannschaft des TC Grün-Rot spielen wird, steht in den Sternen. "Es kann sein, dass wir sie in der nächsten Saison melden", meint Mösch. Die Option ist jedoch vage. "Die junge Dame ist ja ein Profi." Und als solcher sucht Marie Bouzkova den Weg in das Welt-Tennis.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7771)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.