Uschi Edl spendet Basar-Erlös für die Lebenshilfe Amberg
Rostiges kann schön sein

Sie besitzt in Schönlind ein wunderbares Reich, ein Rostreich. Uschi Edl hat den Garten um ihr Haus mit vielen rostigen Gegenständen geschmackvoll dekoriert. Die sind aber nicht nur zum Anschauen sondern auch zum Kaufen gedacht. In ihrem Laden gibt es davon noch viel, viel mehr zu bestaunen, und die Wahl fällt oft sehr schwer.

Vor drei Jahren hat Uschi Edl den Traum von ihrem eigenen Geschäft verwirklicht. Leider gab es im Dezember 2012 keine offizielle Eröffnung, da ihr Vater damals schwer erkrankt war. So hat sie den Laden einfach aufgesperrt und freut sich seither über guten Zuspruch.

Nun aber hat sie auf Anregung befreundeter Hobbykünstler mit einer Ausstellung groß auf sich aufmerksam gemacht. Zusammen mit Tina Zinnbauer, einer Keramikerin aus Vilseck, lud sie zum "Basar der schönen Dinge" ein und holte sich noch weitere Aussteller ins Boot.

Da war in erster Linie Alois Hammer aus Kagerhof, ein Faktotum. "Der kann alles, stellt aber sein Licht immer unter den Scheffel", meint die RostReich-Besitzerin. "Er drechselt, schreinert, schraubt und sägt, was das Zeug hält. Auch ist er sehr kreativ und kann Kundenwünsche erahnen".

Michaela und Brigtte Maluche aus Hahnbach zeigten wunderschönen Schmuck für jeden Geschmack und Anlass in ihrer "Perlenzauberei". Nachbarin Kirstin Klemt, ein Multitalent, steuerte Dekoartikel aus Weide, Holz, Heu, Stroh und Filz zum Basar bei.

Auch die Keramikkunstwerke von Tina Zinnbauer bereicherten durch viele bunte Farbtupfer den RostReich-Garten, und so mancher Besucher kam nicht an dieser Pracht vorbei, ohne in den Geldbeutel zu greifen.

Ein erfreulicher Nebeneffekt an diesem gemütlich-familiären Wochenende war, dass es auch eine Kaffee- und Kuchenbar gab, frei nach dem Motto: Kuchen essen ist keine Sünde, sondern eine gute Tat! Denn der Erlös aus dem Verkauf, für den Barbara und Erich Lukesch mit weiteren Helferinnen verantwortlich zeichneten, kam dem heilpädagogischen Kindergarten der Lebenshilfe Amberg zugute. Und das waren immerhin 450 Euro.
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.