Utzenhofener Gartler ziehen Jahresbilanz - Beim ersten Termin vor verschlossenen Türen
Beim zweiten Anlauf hat's geklappt

Sie pflegen die Blumen auf öffentlichen Plätzen: Für die fleißigen Helferinnen des Obst- und Gartenbauvereines Utzenhofen gab es bei der Jahreshauptversammlung Blumengeschenke. Bild: aun
Vor zwei Wochen standen einige Mitglieder des Obst- und Gartenbauvereins (OGV) vor verschlossenen Türen: Dass die eigentlich für 24. Oktober geplante Herbstversammlung ausfiel, hatte der Verein nicht bekanntgemacht. Dafür entschuldigte sich Vorsitzende Christa Donhauser jetzt beim neuen Termin im herbstlich geschmückten Pfarrsaal in Utzenhofen.

Begehrte Schwarzbeeren

Laut Vorsitzender habe der Verein ein arbeitsreiches Vereinsjahr hinter sich. Zu den Höhepunkten habe wieder das Schwarzbeerfest gezählt. Auf großes Interesse sei das Gesteckebinden gestoßen. "Pauline Retzer zeigte uns an praktischen Beispielen, wie man mit Schlehen- und Holunderzweigen Gestecke binden, flechten oder stecken kann", berichtete Donhauser. Sie dankte ihren fleißigen Helferinnen für die Pflege der öffentlichen Grünanlagen. Folgende Frauen erhielten für die geleistete Arbeit Blumengeschenke: Annelies Baumann, Traudl Beringer, Gertraud Braun, Mathilde Forster, Roswitha Fuchs, Justine Reindl sowie Agnes und Rose Scharl. Pfarrer Josef Kanovsky sprach von einem sehr erfolgreichen Gartenjahr und erinnerte an das Erntedankfest.

In ihrer Vorschau verwies die Vorsitzende auf die 20-Jahr-Feier des Dorfladens am 20. November, für die noch Kuchen gebacken werden sollten, und auf den Weihnachtsmarkt am Dorfplatz. Des weiteren verwies Donhauser auf die Vorstandswahlen im nächsten Jahr. Mitglieder, die sich verstärkt einbringen wollen, sollten sich schon jetzt Gedanken über eine mögliche Kandidatur machen. Bürgermeisterin Monika Breunig bezeichnete den Gartenbauverein als sehr aktiv, "nicht nur im Bereich des privaten Blumenschmucks, sondern auch beim Pflegen der öffentlichen Anlagen". Wer so viel Liebe in Pflanzen investiert, darf auch mal mit Blumen beschenkt werden. Jedes Mitglied durfte einen Weihnachtsstern mit nach Hause nehmen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Utzenhofen (430)November 2014 (8194)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.