Vampirfilm-Parodie aus Neuseeland: "5 Zimmer Küche Sarg" von Jermaine Clement ("Flight of the ...
Chaos-WG der schrägen Blutsauger

Die drei Blutsauger (von links) Vladislav (Jemaine Clement) Deacon (Jonathan Brugh) und Viagoin (Taika Waititi) frönen in ihrer Wohngemeinschaft der Hausmusik. Bild: Kane Skennar/Weltkino
Lustvoll plündern die neuseeländischen Regisseure Taika Waititi und Jemaine Clement, die auch gleich zwei der Hauptrollen spielen, die Filmgeschichte, in der es von Vampiren nur so wimmelt. Ganz anders als in Jim Jarmuschs bemüht-kunstvoller Beißer-Elegie "Only Lovers Left Alive" gibt es in dieser skurrilen, schwarzhumorigen WG-Geschichte neben einigen drastischen Details auch viel zu lachen.

Wenn einer seit fünf Jahren das Geschirr nicht abspült, kann das eine WG schon mal an den Rand der Krise führen. Als der kunstsinnige Viago seinen jähzornigen, erst knapp 200 Jahre alten Mitbewohner Deacon auf den Küchen-Fauxpas anspricht, fletscht der schon die Zähne und läuft blutrot an: "Vampire spülen nicht ab!" Nicht weniger martialisch benimmt sich Vladislav, genannt der Stecher, der immerhin schon 862 Jahre auf den Buckel hat. Sein ganzer Stolz ist eine Sammlung von historischen Foltergeräten. Und Jungfrauen findet er einfach unwiderstehlich. Sehr viel bedächtiger gibt sich der 8000 Jahre alte Petyr, der am liebsten in seinem Sarg im Keller schläft und dem schauderhaften Max Schreck aus Murnaus Klassiker "Nosferatu" von 1922 zum Verwechseln ähnlich sieht.

___

"What we do in the Shadows" (Originaltitel) - Regie: Jemaine Clement, Taika Waititi - Mit Jemaine Clement, Taika Waititi, Jonathan Brugh, Stuart Rutherford, Ben Fransham - Musik: Plan 9 - 82 Minuten - frei ab 12 Jahren - 5zimmerkuechesarg.weltkino.de
Weitere Beiträge zu den Themen: Magazin (11335)Oktober 2014 (9309)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.