VdK-Ortsverband in der Bundeshauptstadt
Berlin erkundet

Neustadt/WN. (prh) Mit einer Totalsperrung der A 9 wegen eines Lkw-Unfalls hatten die Teilnehmer an der Ausflugsfahrt des VdK-Ortsverbandes Neustadt nach Berlin am wenigsten gerechnet. Nach einem längeren Zwangsstopp im Stau, einem zentimetergenauen Wendemanöver und der "Geisterfahrt" (unter polizeilicher Aufsicht) zurück zur Behelfsausleitung über Feldwege stand der Urlaubsfahrt nichts mehr im Weg.

Die über 40 Teilnehmer erkundeten zunächst unter fachkundiger Führung Potsdam mit dem niederländischen Quartier und Schloss Sanssouci. Am nächsten Tag stand eine Kahnfahrt im Havel-Wasserland und Spreegurken-Anbaugebiet auf dem Programm.

Der dritte Ausflugstag führte die Oberpfälzer schließlich in die Bundeshauptstadt Berlin. Dort besichtigten sie zunächst das Olympiastadion, den Gendarmenmarkt, den Potsdamer Platz und das Brandenburger Tor sowie den Gedenkstein für die an der Mauer getöteten ehemaligen DDR-Bürger. Bei der Rückfahrt hielten die Reisenden schließlich noch in der Lutherstadt Wittenberg.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7771)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.