Verdiente Niederlage

ASV Burglengenfeld: M. Epifani, Schihada, Sander, Schnaus, Müller. Gröger, Fuchs, Meier (78. Scheibinger), Zempelin, Dimespyra (11. Pröbster), B. Epifani

SpVgg Jahn Forchheim: Akbakla, Eisgrub, Becker, Gumbrecht, Güngör (90.+1 Boateng), Roas, Selmani, Bajric (88. Bauernschmitt), Dietrich, Bajrami, Zametzer (90.+2 Pfaffenberger)

Tore: 0:1 Bajric (56.), 0:2 Zametzer (70.) - SR: Wolfgang Haslberger (St. Wolfgang) - Zuschauer: 300

(bsb) Die Partie war gerade einmal fünf Minuten alt, als Alexandros Dimespyra im Mittelfeld gefoult wurde (erste Diagnose Muskelbündelriss) und kurz darauf ausgewechselt werden musste. Dies brachte den Rhythmus der Gastgeber frühzeitig außer Takt, die Gäste übernahmen danach schnell das Ruder. Zum wiederholten Male war es Marco Epifani im Tor des ASV, der seiner Mannschaft mehrere Gegentore ersparte. Erst kurz vor der Halbzeit kam der ASV ins Spiel und wartete gleich mit einer Großchance auf. Benjamin Epifani kam an der Strafraumgrenze frei zum Ball, legte quer auf Alexander Fuchs, der den Ball alleine vor Tormann Tugay Akbakla ins Toraus schob (42.).

Der ASV konnte nach Wiederanpfiff nicht an diese Phase anknüpfen. Die zweite Hälfte dominierten die Oberfranken klar. Folgerichtig ging die Mannschaft von Trainer Michael Hutzler in Führung. Senad Bajric kam unbedrängt aus 16 Metern zum Schuss und schob zum 0:1 ein (56.). Dominik Zametzer erhöhte auf 0:2 (70.). Auch er musste mit keiner großen Gegenwehr durch die Burglengenfelder Verteidigung kämpfen.

Kurz vor Schlusspfiff vergab Fuchs eine weitere Großchance für den ASV. Er kam im Strafraum zum Abschluss, aber Akbakla war zur Stelle (86.). "Es war eine verdiente Niederlage, das ist klar", so Bösl nach der Partie.
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.