Vereine

Miserable Ausbeute

Kulmain. (ak) Die bei einem Sieg und acht Niederlagen misslungene Spielwoche sollten die SV-Kegelteams schnell vergessen. Einzig die erste Herrenmannschaft hielt mit einem 2172:2061-Heimsieg über den SKC Tröbes I die Vereinsfarben hoch. Mit Tagesbestleistung von 580 Holz brachte Starter Michael Kastner sein Team mit 75 Zähler in Führung. Zwar büßte Jürgen Rauch (508) zwölf Holz ein, doch seine beiden Mannschaftskollegen Thomas Braun (527) und Sebastian Fröhlich (557) sicherten souverän den Heimerfolg in 5:1 Sätzen.

Die dritte Herrenmannschaft verlor ihr Auswärtsspiel bei Germania Weiden knapp mit 2004:2034 Holz. Den Vorsprung des Teambesten Bruno Fröhler (520) brauchte Manfred Pöllath (477) auf und ließ den Gastgeber vorbeiziehen. Johannes Kreuzer (516) holte bis auf neun Holz auf. Schlusskegler Johannes Koch (491) gelang es nicht den Rückstand bei der 2:4-Niederlage zu egalisieren.

Die vierte Herrenmannschaft verlor ihre Auswärtsbegegnung in Luhe-Wildenau mit 1922:1987 Holz. Starter Christian Kastner (437) unterlag deutlich, Robert Tellschaft (461) nur mit zwei Holz. Achim Nickl holte mit Tagesbestleistung von 544 Holz den einzigen Satzpunkt. Schlusskegler Markus Wolf (480) musste seinen Kontrahenten vorbeiziehen lassen.

Die neu gegründete fünfte Herrenmannschaft zahlte bei BW Moosbach gemischt erneut mit 1849:1879 Holz Lehrgeld. Starter Thomas Müller (446) und der Teambeste Martin Gebhardt (501) beherrschten ihre Bahngegner klar und brachten ihr Team mit 93 Holz in Führung. Doch Markus Gebhardt (479) und Schlusskegler Daniel Scholz (423) mussten die Gastgeber zum knappen 2:4-Satzerfolg davonziehen lassen.

Die erste Frauenmannschaft verlor beim SKK Lederdorn mit 1982:2051 Holz. Nach dem 53-Holz-Rückstand von Starterin Rita Wegmann (495) schloss Dagmar Fröhler mit Teambestleistung von 514 Holz auf. Doch Susanne Rauch (507) und Conny Pöllath (466) unterlagen zur 1:5-Satzniederlage.

Der SKC Kemnath gemischt schlug die gemischte SV-Mannschaft deutlich mit 1774:1944 Holz. Weder Nachwuchsspieler David Pöllath (410), Nelly Vulturius (440) noch Anna Wörl (459) und Teambeste Irene Schmidt (465) hatten bei der glatten 0:6-Heimniederlage etwas zu bestellen.

Die U 18-A-Jugend der SG SV Kulmain/SC Eschenbach musste sich zu Hause der SG Waidhaus/Neuenhammer mit 1796:1869 Holz geschlagen geben. Thomas Schraml (466) und Moritz Ferner (411) gingen unterlegen aus der Bahn. Verena Liers als Teambeste (474) holte den einzigen Satzpunkt. Schlusskeglerin Sabrina Scholz (445) musste sich ebenfalls zur 1:5-Satzniederlage geschlagen geben.

Die U 14-B-2-Jugend hatte bei der 1138:1544-Auswärtsniederlage beim SC Eschenbach in der Besetzung Tamara Janisch (275), Luisa Käß (276), Lucas Janisch (297) und Raphael Koschta (290) mit 0:6 Sätzen keine Chance.

Auch die U 14-B-1-Jugend kam mit 1359:1557 Holz zu Hause gegen den SV Luhe-Wildenau unter die Räder. Weder Jonas Bäuml (320), Lukas Heining (323) noch Felix Reithmeier (341) und Teambester Andreas Kastner (375) konnten bei der 0:6-Satzniederlage etwas ausrichten.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9309)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.