Vereine wollen beim Bürgerfest nichts dem Zufall überlassen - Besucher auf die Bühne
Für Attraktionen Lageplan nötig

Der Sängerbund wird die Fahrradständer der Schule in eine Weinlaube verwandeln. Bild: bkr
Immenreuth. (bkr) Noch einmal kommen die Vereinsvorsitzenden am 6. Juli für die endgültige Abstimmung des Bürgerfests am 11. und 12. Juli zusammen. Am Montag stellten sie weitere Weichen dafür im Sitzungssaal des Rathauses und rund um das Gemeindezentrum. Bürgermeister Heinz Lorenz sowie sein Team mit Verwaltungsleiter Wolfgang Kilgert und Kämmerer Thomas Kaufmann können auf eine breite und engagierte Unterstützung bauen.

Das Wetter allerdings darf nach über 30 Jahren Bürgerfestpause wesentlich besser sein wie zu Wochenbeginn. An beiden Tagen werden Schmankerl- und Partymeile unter anderem mit Kartoffellocken, Sau am Spieß, Zwiebelkuchen, Cocktailbar und flotter Unterhaltung sehr viel bieten.

Karaoke und Witze

Die Besucher selbst sind aufgefordert, aktiv mit zu machen. Die Bunten Töne bitten zu Karaoke und ebenfalls für jede Art von lustigen Beiträgen, auch Witze, auf die Bühne. "Es soll lustig werden", sagte Gerlinde Haberkorn bei der Besprechung. Sie ermunterte alle, ihre Talente nicht zu verbergen.

Feuerwerk, Karussell und Entenrennen auf dem Flötzbach bereichern das zweitägige Fest. Der dazu vorbereitete Flyer sei bereits gedruckt, betonte Bürgermeister Lorenz. Darin informiert ein Lageplan, wo was zu finden ist. Der Stand der Bogenschützen zum Beispiel, die Weinlaube oder das große Kuchenbüfett. Dazu nimmt Claudia Porst, Telefon 0 96 42/38 77, noch Spenden entgegen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7771)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.