Vereinsvertreter sollen bei Jugendlichen für Jugendstadtrat werben

Annette Spreitzer-Hochberger erläuterte bei dem Treffen im Rathaussaal die Einzelheiten zum geplanten Jugendstadtrat (wir berichteten). Es gehe nicht um Politik sondern darum, die eigentliche Meinung, Ideen und Themen zu erfahren, die die Jugendlichen interessieren. Annette Spreitzer rief die Vereinsvertreter auf ihre Jugendlichen anzusprechen und zum Mitmachen zu animieren. Es wäre schön, wenn möglichst viele Bewerbungen eingehen und sich Jugendliche zur Wahl stellen würden, sagte die Jugendstadtrats-Beauftragte. Wie Jugendsprecher Reiner Summer dazu aus Mitterteicher Erfahrung sagte, habe man vor einem Jahr damit angefangen und zunächst "kleine Brötchen" gebacken. Die Sache habe jetzt Fahrt aufgenommen und es sei ein Erfolgsmodell daraus entstanden, sagte Reiner Summer. Auch Bürgermeister Bernd Sommer rief die Anwesenden auf, in ihren Vereinen Werbung für den Jugendstadtrat zu werben. (kgg)
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)Mai 2015 (7904)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.