Verfahren

Das vorläufige Verfahrensgebiet Fronhof hat eine Fläche von 117 Hektar, davon sind 71 Hektar landwirtschaftliche Nutzfläche. Die in der Unterschriftenliste enthaltenen Gegner haben 36 Hektar in ihrem Eigentum, was etwa 31 Prozent entspricht. Grundstücksbesitzer aus Siegelsdorf und Oberkonhof haben ebenfalls Interesse an einer Flurneuordnung bekundet. Das AFLE hat sich bereit erklärt, das Verfahrensgebiet gegebenenfalls auszuweiten. Zu den nächsten Flurwerkstätten (Termine werden noch festgelegt) sind auch die Interessenten aus Siegelsdorf und Oberkonhof eingeladen. Für den Fall von Brückensanierungen bzw. -neubauten verwies Bürgermeister Georg Köppl auf einen Gemeinderatsbeschluss, nachdem die ungedeckten Kosten von der Gemeinde getragen und nicht umgelegt werden. (kö)
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401138)März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.