Verstorben

Trauer um Rudolf Pröls

Der letzte Schmiedemeister der Stadt Vohenstrauß und das Oberpfälzer Urgestein sowie der Ehrenvorsitzende des Bürgervereins, Rudolf Pröls, ist am Wochenende im Alter von 88 Jahren verstorben. Zuletzt war er in einem Pflegeheim in Altenstadt/WN. Vielen Vohenstraußern bleibt der Senior in seiner ihm eigenen Art unvergessen.

Bereits mit 21 Jahren absolvierte er die Meisterprüfung im Schmiedehandwerk. Der technische Wandel machte weiter erforderlich, dass Pröls 1957 auch die Meisterprüfung im Landmaschinenmechaniker-Handwerk ablegte. 1964 wurde er mit seinem Kfz-Betrieb, den heute Sohn Wolfgang führt, in die Handwerksrolle eingetragen. Über viele Jahre hinweg stand er der Schmiede-Innung in der nördlichen Oberpfalz vor und war von 1963 bis 1973 Obermeister der Innung Vohenstrauß.

1978 erhielt Pröls bereits das Ehrenblatt der Handwerkskammer für das 136-jährige Bestehen des Schmiedehandwerks seiner Familie. Für seine persönlichen Verdienste wurden ihm der goldene Meisterbrief und die goldene Ehrennadel verliehen. Ein Jahr zuvor ernannten ihn die Verantwortlichen der Innung zum Ehrenobermeister.

Darüber hinaus hing sein Herz am Bürgerverein, der während seiner Amtszeit als Vorsitzender, die 1978 mit 68 Mitgliedern begann, eine außerordentliche Blütezeit erlebte, was die Mitgliederzahlen bewiesen und ihm den Titel Ehrenvorsitzender einbrachte.

Als er seinen Posten 23 Jahre später an Dr. Volker Wappmann 2001 weiterreichte, zählte der 1887 gegründete Bürgerverein stolze 400 Mitglieder. Unter der Amtszeit von Pröls wurden erstmals Frauen zugelassen. 65 Jahre stand der Vohenstraußer treu zum Bürgerverein.

Seit 1943 war der zeitlebens umtriebige Unternehmer ebenso Mitglied der Feuerwehr und hatte maßgeblichen Anteil an der Wiedergründung der Wehr nach dem Krieg. Die Trauerfeier in der evangelischen Stadtkirche findet am Samstag, 5. Dezember, um 11 Uhr statt, die Beisetzung ist nur im engsten Familienkreis.
Weitere Beiträge zu den Themen: Dezember 2015 (2649)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.