Verstorben

Abschied von Elise Wild

In den 1970er und 1980er Jahren bildete Elise Wild, geborene Pschirrer, mit ihrem Ehemann Thomas ein weit über die Grenzen der Großgemeinde Pleystein hinaus bekanntes und beliebtes Gesangsduo. Die beiden traten bei unzähligen Heimatabenden des Touristikvereins und anderen Veranstaltungen auf.

Die Bürger waren von dem umfangreichen Liederrepertoire begeisterte. Am 11. August starb Elise Wild im Alter von 82 Jahren.

Die letzte Ehre erwies ihr am Dienstag eine große Trauergemeinde. Pater Reinhold Schmitt ging im Requiem in der Sigismundkirche auf ihren Lebenslauf ein. Sie wurde am 2. Dezember 1932 in der Rosenquarzstadt in einer kinderreichen Familie geboren.

1952 heiratete sie den Porzellanmaler und Hobbykünstler Thomas Wild. Drei ihrer fünf Söhne starben wenige Monate nach ihrer Geburt. Ein weiterer schwerer Schicksalsschlag war 1977 der tragische Tod des jüngsten Sohns Thomas. Ihrem Mann musste sie im April 2004 das Grabgeleit geben. Ihre positive Lebenseinstellung halfen Liesl Wild über diese einschneidenden Ereignisse hinweg.

Durch ihr jahrelanges berufliches Schaffen bei der Firma Grundig trug sie zum Lebensunterhalt bei. Gerne besuchte sie außerdem die Veranstaltungen des Stammtischs "Edeltraut". Stolz war sie auf die zwei Enkel Kathrin und Peter. Der Kirchenchor unter Leitung von Alexander Völkl begleitete den Trauergottesdienst und die Urnenbeisetzung. (tu)
Weitere Beiträge zu den Themen: August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.