Verstorben

Abschied von Josef Pöpperl

Ein glühender Verehrer des bayerischen Märchenkönigs Ludwig II. war Josef Pöpperl, der auf ein bewegtes Leben zurückblicken konnte. Ende Januar musste er sich aufgrund seines schlechten Gesundheitszustandes ins Pflegeheim "Wohnen am Kreuzberg" begeben. Dort ist er am Dienstagmorgen im Alter von 88 Jahren gestorben.

Am Freitag wurde ihm von einer großen Trauergemeinde die letzte Ehre erwiesen. Stadtpfarrer Pater Hans Ring ließ im Requiem in der Sigismundkirche die Stationen des verschiedenen Gemeindemitglieds Revue passieren. Pöpperl wurde am 26. August 1926 in Finkenhammer geboren. Er hatte sechs Geschwister. Die Familie übersiedelte später nach Pingermühle. Der "Pöpperl-Sepp" absolvierte nach der Schulzeit eine Lehre als Schlosser beim damaligen Reichsausbesserungswerk in Weiden. 1944 erfolgte der Einberufungsbefehl zum Kriegsdienst. Nach der Heimkehr 1945 nahm er seinen Dienst beim Ausbesserungswerk in der Max-Reger-Stadt wieder auf.

Er wurde zum Lokführer ausgebildet und wechselte zur Deutschen Bundesbahn in Regensburg. Dort arbeitete er sich bis zum Hauptlokomotivführer empor. Besonders stolz war er auf seine jahrelange Tätigkeit als Lokführer auf der heute legendären "Walhalla-Bahn". 1972 trat Pöpperl krankheitsbedingt in den vorzeitigen Ruhestand.

Seinem eisernen Willen und seiner Eigeninitiative war es zuzuschreiben, dass er wieder auf die Beine kam. 1954 heiratete er. Die drei Kinder Gabriele, Ingrid sowie Andreas komplettierten die Familie in Donaustauf. 1973 zog Pöpperl in seine Heimatstadt Pleystein zurück und genoss mit seiner Lebensgefährtin Evelyn Scholze, die 2002 starb, das Pensionistendasein. Durch seine Tätigkeit als Prospektverteiler gehörte er zum tagtäglichen Ortsbild, und liebevoll pflege der Naturfreund seinen Garten bei der Pingermühle. Stolz war er auf die drei Enkel und die drei Urenkel.

Der Seelengottesdienst und die Beerdigung wurden vom Kirchenchor unter Leitung von Alexander Völkl mitgestaltet. (tu)
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.