Vertretung im Eiltempo

Seit Anfang Dezember vertritt Thomas Meiler Bürgermeister Johann Kick. Der kann das Amt aufgrund schwerwiegender Erkrankungen nicht ausüben. Es stehen Operationen und Rehabilitationsmaßnahmen an. Die Geschäfte für die Kommune und für das Kommunalunternehmen führt nun zweiter Bürgermeister Meiler, so wie auch am Freitag: "Bis vor acht Wochen war ich nicht im Verwaltungsrat des Kommunalunternehmens vertreten. Die zur Entscheidung anstehenden Themen erforderten eine intensive Arbeit. Wichtig war es mir, bei den Wasser- und Abwassergebühren ein gemeinsam getragenes und rechtlich abgesichertes Ergebnis zu erreichen." Eine Bitte galt sowohl den Gemeinde- und Verwaltungsräten als auch den Bürgern, die die Gemeinderatssitzung verfolgten. Die Erhöhung und deutliche Mehrbelastung liefere wohl genügend Gesprächsstoff: "Sachlich sollte das aber schon bleiben." (nm)
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.