Viehberger stampfen beim Herbsfest eigens Sauerkraut
Sie wagen sich ans Eingemachte

Merklich kühle Temperaturen und ein paar finster aussehende Wolken am Himmel waren wohl der Grund eines für den Ammerthaler Ortsteil recht mageren Besuch des Herbstfestes der Dorfgemeinschaft Viehberg. Wer den Weg zur Niebler-Halle nicht angetreten hatte, der versäumte jedoch durchaus einiges.

Kulinarische Köstlichkeiten von Edith Niebler beispielsweise. Sie ist bekannt für nicht alltägliche Rezepte, die ihr stets gelingen. Heuer gab es als besondere Gaumenfreuden Krautsuppe mit Hack, Blaukrautstrudel mit herbstlichen Beilagen oder Schupfnudeln mit Saisongemüse. Das Herbstfest stand bezeichnenderweise unter dem Motto "Kraut und Rüben". Wer wollte, konnte selbst Hand anlegen. Doris Schmidt und Konrad Niebler zeigten, wie Kraut eingemacht wird. Ganz einfach schneiden, hobeln und stampfen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Viehberg (12)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.