Viel Abwechslung für die "Junggebliebenen"
Programm kommt an

Barbara Wilke präsentierte das neue Jahresprogramm für 2015. Die Kreisleiterin und das Leitungsteam haben sich wieder einiges einfallen lassen. Bild: wto
Wernberg-Köblitz. (wto) Zum Neujahrsempfang trafen sich die "Junggebliebenen" der Evangelischen Kirchengemeinde. Vorher wurde in einer von Gertraud Heidner gestalteten Andacht in der Erlöserkirche für gegenseitige Toleranz aller Religionen und Beendigung des Terrors auf der ganzen Welt sowie ein friedliches Zuhause für alle Flüchtlinge gebetet. Die Andacht wurde von Willibald Butz an der Orgel mit einem Auszug aus der Feuerwerksmusik von Georg Friedrich Händel beendet.

Danach begrüßten die Kreisleiterinnen Barbara Wilke, Monika Schmidt und Gertraud Heidner die Gäste im Gemeindehaus mit Sekt, Canapés und Neujahrskrapfen. In einer Diaschau wurden die Veranstaltungen des vergangenen Jahres wieder in Erinnerung gebracht.

Anschließend wurde das Jahresprogramm 2015 vorgestellt. Die drei Damen haben sich viel einfallen lassen, um für Abwechslung zu sorgen. Die Palette reicht von Rosenmontagsfrühstück, Spargelessen und Vorträgen über Halbtagesausflüge mit Besichtigungen und kreatives Arbeiten bis hin zu zwei Tagesfahrten. Die erste führt am 14. April zu den Osterbrunnen in die Fränkische Schweiz. Die genauen Termine werden in Presse und Gemeindegruß bekannt gegeben. Infos gibt es auch im Pfarramt, Telefon 09604/2620 oder bei Barbara Wilke, Telefon 09 655/1779.
Weitere Beiträge zu den Themen: Januar 2015 (7957)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.