Viel getan in drei Jahren

Benedikt Röder ist seit 1. September 2012 Seelsorger der Pfarrei Mariä Himmelfahrt. In der Zeit hat der Geistliche mit seinen Gremien einiges bewegt. So feierte die Gemeinde 2014 das Jubiläum "700 Jahre Kirchengeschichte": 300 Jahre Bergkirche Maria Zell, 360 Jahre Fußwallfahrt Gößweinstein und 40 Jahre Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt. Auf Röders Konto geht die Wiederbegründung des Katholischen Burschenvereins.

Röder ließ eine Pelletsheizung in die Pfarrkirche einbauen und erneuerte die Außenbeleuchtungen an Pfarr- und Bergkirche. Derzeit wartet die Pfarrei auf zwei neue Glocken für die Bergkirche. Die Glockenstube der Pfarrkirche ist mit einer neuen Holzverschalung versehen worden. Notwendig war auch die Reparatur des Windfangs an der Südostseite des Gotteshauses.

Pater Benedikt hat zudem einen Kirchenführer herausgegeben. Auch die 100-Jahrfeier des Kinderhauses sowie die Eröffnung der Kinderkrippe fällt in seine Amtszeit. Beides hatte Vorgänger Pfarrer Konrad Beierl in die Wege geleitet. Als nächste größere Maßnahme steht die Renovierung des Pfarrheims und des Pfarrhofes an. (ü)
Weitere Beiträge zu den Themen: Dezember 2015 (2649)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.