Viel los auf den Asphaltbahnen am Steinbühl bei Dietersdorf
Turniere im Doppelpack

Die Erstplatzierten beim Vereins-Turnier der Stockschützen Schönseer Land, hier mit Vorsitzenden Albert Singer (zweiter von rechts) und Auswerter Harald Zäch (links) kamen aus Lampenricht-Gleiritsch, Furth im Wald und Pfreimd und fanden beste Bedingungen vor. Bild: gl
Turniere im Doppelpack bei herrlichem Sonnenschein gab es bei den Stockschützen Schönseer Land auf ihren Asphaltbahnen am Steinbühl bei Dietersdorf, wo der Verein gerade ein Funktionsgebäude mit sanitären Anlagen, weitgehend in Eigenleistungen, errichtet. Während am Vormittag Stocker von Vereinen aus einem weiten Umfeld um die Plätze kämpften, waren am Nachmittag auch Ungeübte zum Wettbewerb eingeladen.

Bei den Profis war es der ESV Lampenricht-Gleiritsch der mit 9:3 (100:71) Punkten als Sieger hervorging und einen essbaren, von der Metzgerei Meindl gestifteten, Sachpreis in Empfang nehmen konnte. Weitere Sachpreise gingen an die Stockschützen Furth im Wald (8:4-101:57) und die SpVgg Pfreimd (7:5-112:60). Auf den Plätzen folgten der TSV Oberviechtach (6:6-85:95), der TV 1860 Nabburg (5:7-98:87), der SV Tiefenbach (5:7-60:118) und die Stockschützen Eslarn (2:10-509:118). Als Turnierleiter fungierte Franz Singer, als Schiedsrichter Heinz Hanauer und für die Auswertungen war Harald Zäch zuständig.

Beim Freundschaftsturnier am Nachmittag wurden die teilnehmenden Stockfreunde einem Betreuer zugelost, wobei es auch hier für die drei Erstplatzierten Preise gab. Dies waren die "Freunde Tiefenbach" mit 10:2 (128:56) Punkten vor der Gruppe Johann Ring (8:4-.104:72) und Gerald Stoiber (6:6-88:74). Dies, nachdem die einheimische Mixgruppe (8:4-99:80) auf den Preis verzichtete. Es folgten Felix Siegl (6:6-81:83) vor Freunde Oberviechtach (4:8-72:106) und Franz Ebnet (0:12-41:142). Es ging dabei neben dem "Spaß an der Freud" auch darum, neue Freunde für den Stocksport zu gewinnen und Talente zu entdecken.

Während Turnierleiter Franz Singer die Siegerehrung und Preisverteilung vornahm, dankte Vorsitzender Albert Singer allen, teilweise weit angereisten, Turnierteilnehmer für das interessante Kräftemessen für weitere Turniere, aber auch den Teilnehmern am Einsteigerturnier. Dank galt besonders dem Spender der Sachpreise, auch für die weitere Unterstützung, besonders aber dem Betreuerteam, das bereits im Rohbau des Funktionsgebäudes tätig sein konnte.
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)Dietersdorf (267)Oktober 2014 (9311)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.