Viele Fehler Schuld an der Niederlage

Grafenwöhr. (dha) Schuld an der 26:29-Niederlage der Grafenwöhrer Handballer in Feucht waren viele technische Fehler. Die Grafenwöhrer begannen behäbig. Sie konnten zwar den ersten Treffer setzen, waren aber ab dann stets im Hintertreffen.

In der Abwehr war die Sportvereinigung nicht aggressiv genug und auch die zuletzt so erfolgreiche 5:1-Deckung funktionierte nicht richtig. Dazu kam, dass im Angriff wieder viele Chancen vergeben wurden. So stand es zwischenzeitlich 7:3 für die Hausherren. Bei 13:10 wurden die Seiten gewechselt.

Die zweite Hälfte glich nahezu der ersten. Viele Fehler erschwerten es den Grafenwöhrern, ins Spiel zu kommen. Sie kamen zwar auf zwei Tore heran. Jedoch gelang es ihnen nicht, im entscheidenden Moment stabil genug in der Abwehr zu stehen, um das Spiel zu drehen. Einzig Torhüter Christopher Specht konnte seine Leistung abrufen.

Grafenwöhr: Wendt 10, Schönberger 5, Wawro 5, Halbauer 5, M. Böhm, 1
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.