Viele Gratulanten wünschen Rita Messer zum 85. Geburtstag alles Gute
Jubilarin liebt Blumen über alles

Auch mit 85 Jahren kümmert sich Rita Messer noch selbst um den Haushalt. Über den Blumenstrauß von Bürgermeister Andreas Wutzlhofer (links) freute sie sich sehr. Auch Dekan Alexander Hösl und Christa Wildenauer (rechts) gratulierten. Bild: dob
Wer zu Rita Messers 85. Geburtstag zum Gratulieren kam, musste einen großen Appetit mitbringen. Sie tischte neben Schmalzgebäck verschiedene Torten auf, darunter eine selbst gebackene Eierlikörtorte. "Esst's nur", stand sie vor ihren Gästen in Lauerstellung, damit sie wieder für Nachschub sorgen konnte, nachdem die Teller leer waren. Eine ablehnende Geste akzeptierte sie nicht.

Die Jubilarin kam am 23. Februar 1920 in Roggenstein als Rita Reil zur Welt. Nach der Volksschule besuchte sie die Landwirtschaftsschule. Am 27. Juli 1951 heiratete sie in der Oberlinder St.-Thomas-Kirche Johann Messer aus Straßenhäuser. Vier Söhne zogen sie groß. Allerdings blieb das Ehepaar auch nicht vom Unglück verschont. Ihr ältester Sohn kam im Alter von 16 Jahren durch einen tragischen Unfall ums Leben.

Zwei Enkel wünschten ihrer Großmutter alles Gute. Im Haushalt führt die Ehefrau und Mutter bis heute eigenständig Regie und kümmert sich im Alltag um alles, was gerade so anfällt. Leider ist ihr Ehemann krank und braucht ihre Unterstützung. Ende März steht mit seinem 90. Geburtstag ein weiteres Jubiläum an. Die Jubilarin liebt Blumen über alles und besitzt den bekannten grünen Daumen. Deswegen freute sie sich ganz besonders über den Frühlingsstrauß von Bürgermeister Andreas Wutzlhofe. Dekan Alexander Hösl wünschte mit Christa Wildenauer Gottes reichsten Segen. "Ihre Blumen, die Sie mir zum 80. Geburtstag gebracht haben, leben noch immer", erzählte die Seniorin. Natürlich vergaßen auch die Nachbarn den Ehrentag nicht.
Weitere Beiträge zu den Themen: Straßenhäuser (24)Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.