Viele Kerzen und Fackeln

Einmal im Jahr präsentiert sich die Burg samt Butterfassturm im Lichterglanz. Hunderte von Kerzen und Fackeln sorgen für Helligkeit und verbreiten vorweihnachtliche Stimmung. Und einen wesentlichen Beitrag leistet die Jugendblaskapelle "Neuhauser Boum", die mit stimmungsvollen Liedern zur "Burgweihnacht" einlädt. Den Auftakt machte die Kapelle mit altbekannten Weisen wie zum Beispiel "Wir sagen euch an, den lieben Advent", dem "Bozner Hirten-Lied", und dem "Bozner Wiegenjodler". Am Schluss stand natürlich "O du fröhliche, o du selige".

Das Gesangs-Duo Stefan Schricker und Josef Rettinger sorgte für Abwechslung, ebenso ein Rollenspiel und die Worte von Stadtpfarrer Hubert Bartel: "Das Kind in der Krippe zeigt die Liebe Gottes. Schon das Holz der Krippe weist auf das Holz des Kreuzes hin. Pflegen wir einen liebevollen Umgang mit unseren Mitmenschen." Zum Schluss der Veranstaltung schmeckte eine deftige Kartoffelsuppe und heißer Glühwein. Die Vorsitzende der "Neuhauser Boum", Stephanie Mark, dankte allen, die zum Gelingen der 16. Burgweihnacht beigetragen haben.
Weitere Beiträge zu den Themen: Neuhaus (1344)12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.