Viele Unterstützer beim Bau des neuen Informationszentrums

Michael Selinger erinnerte an die vielen Beteiligten bei der Entstehung des neuen Informationszentrums: Die Europaberufsfachschule Weiden, die Stadt Waldsassen, den Baggerbetrieb Werner Weiß sowie Stadtbaumeister Hubert Siller mit seiner Familie, Zimmerer Hans Betzl und die Firma Triebenbacher. Nach Aufstellung der Holzelemente auf die von der Firma Glapor in Mitterteich gesponserten aus Recycling-Glas hergestellten Schaumglassteine durch die Berufsschule, sorgte die Firma Dachdeckerei Stark Waldsassen für die Dachbedeckung, die Firma Schmeller für die Elektrifizierung, deren Beleuchtungskörper wiederum von Raiffeisenbank übernommen wurden. Die Firma Lamberts mit Hans-Reiner Meindl hatte die mundgeblasenen Scheiben mit Isolierglaskombination geliefert, die Schreinerei Helmut Weiß aus Mitterteich die Fenster und Türen. Regionales Holz steuerten bei Ziegler Holzindustrie, Forstbetrieb Waldsassen mit Forstdirektor Gerhard Schneider, Eberhard Freiherr von Gemmingen-Hornberg aus Friedenfels und der Staatsforst Augsburg mit Revierförster Eckhard Deutschländer aus Fuchsmühl. Der Lehmputz auf dem Stroh bekam die Umweltstation von Hart Keramik. Auüßerdem haben viele weitere große und kleine Sponsoren wie auch die Sparkassenstiftung und der Kreisimkerverband mitgeholfen. Selinger dankte Silvan Rosner und Dachdecker Jens Himmel. Die Firma Möbel Gleißner mit Geschäftsführer Wolfgang Horn wird noch eine schicke Theke einbauen. Auch Wolfgang Seiler half immer wieder mit Hand- und Spanndiensten und wird auch noch ein schönes Regal in die festverglaste Seite integrieren. (kgg)
Weitere Beiträge zu den Themen: Sparkasse (9729)April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.