Vier ausverkaufte, sehr gelungene Vorstellungen: Diese Bilanz zog die Junge Bühne Freudenberg über ihr Debüt. Mit dem
"Positiv!" sehr positiv

"Positiv" hieß die Veranstaltung der Jungen Bühne Freudenberg und so präsentierte sich die Truppe auch. Bild: gio
Sketchabend "Positiv!" brachten die jungen Spieler um ihren Manager Michael Vogt etwas komplett Neues auf die Bühne. Das Konzept mit Sketchen und viel guter Musik ging voll auf.

(gio) Die eigens für diese Veranstaltung ins Leben gerufene Musikformation, die JBF-Band, überraschte die Gäste im Pfarrsaal in Wutschdorf mit ihrem professionellen Kurzkonzert und der originellen Begleitung während der Aufführungen. Die drei jungen Sängerinnen Anna Lena (Gitarre) und Kathi Zweck (Piano) und Marina Schuch (Gitarre) begeisterten die Zuschauer. Die drei erfahrenen Herren der Formation, Josef Zweck (Bass), Hans Miesbeck (Gitarre) und Alois Heimler (Cajon), waren das Rückgrat der neuen Band. Gerhard (Bifi) Köbler sorgte für den perfekten Sound.

Junge Talente

Einige der Musiker bewiesen auch als Schauspieler in den Sketchen ihr Können: Josef Zweck und Hans Miesbeck als drolliges Musikduo Hans-Josef und Hans-Josef und Anna-Lena Zweck als Kandidatin bei Rudi Carrell oder bei einem Musikproduzenten. Insgesamt 14 der 18 Darsteller standen zum ersten Mal auf der Theaterbühne. Spielleiter Benno Schißlbauer hatte den jungen Talenten das notwendige Handwerkszeug mit auf den Weg gegeben.

Alle jungen Schauspieler glänzten in ihren Rollen: Dominik Altmann als glückloser Bandit oder Herzblattkandidat, Kevin Altmann als ehrgeiziger Musikproduzent oder nörgelndes Kind, Milena Donhauser als besorgte Mutter oder liebeshungriges Huhn, Elisabeth Meier als panische Frau im Aufzug oder Automatenstimme, Martin Meiller als aufdringlicher Mann im Fahrstuhl, Lena Vogt als naive Psychiater-Patientin, Michael Wiesmeth als ihr etwas schräger Nervenarzt, Jessica Schuch als bayerisch-gestandenes Huhn oder einfältige Herzblattkandidatin, Marina Schuch als genervtes Huhn, Franziska Schißlbauer als verzweifelnde Musikagentin und Katharina Dotzler als nervige Fahrschülerin zusammen mit ihrem Vater und alten Theaterhasen Klaus Dotzler als frustriertem Fahrlehrer.

Unterstützung aus dem Kreis der Freudenberger Bauernbühne kam von Norbert Altmann als Showmaster Rudi Carrell und von Michael Vogt, der neben der Organisation der jungen Gruppe auch als ehrgeiziger Vater am Strand und Kunde, der sich wunderbar von einem Passbildautomaten in den Wahnsinn treiben ließ, zu sehen war.

Bald bei den Großen

Das Nachwuchskonzept der Bauernbühne geht auf: Bereits bei der kommenden Produktion der Großen wirken einige von der Jungen Bühne Freudenberg mit. Aber auch weitere eigene Aktionen sind geplant.
Weitere Beiträge zu den Themen: Freudenberg (2767)November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.