Vohenstraußer Skirollerteam im sächsischen Trebsen
Breu mit Auftaktsieg

Georg Breu ist gut in Schuss. Bild: hfz
Trebsen. (zmr) "Wenn mein Training in dieser Saison nicht anschlagen sollte, höre ich auf mit dem Skirollersport", sagte Stefan Ritzka vom Solestar Skirollerteam des TV Vohenstrauß zuletzt. Schon nach dem ersten Rennen im sächsischen Trebsen ist klar, dass seine Saison weitergehen wird. Denn in 1:03:25 Stunden war er über die 32 Kilometer der Schnellste der Vohenstraußer Skirollermannschaft, er hielt auch Tuchfühlung zur schnellsten Gruppe. Georg Breu setzte der exzellenten Mannschaftsleistung mit seinem Sieg in der AK 51 die Krone auf und gewann in 1:05:34 Stunden. Auch Martin Kunz, Franz Wolf und Ralph Zimmermann waren mit ihrem Saisoneinstand zufrieden. Trebsen war der Auftakt der Vorbereitung für die deutsche Meisterschaft über die Langdistanz am 20. und 21. Juni im oberfränkischen Carlsgrün.

AK 31: 1. Patrick Krah (ESV Lok Beucha) 1:01:32; 2. Mike Richter (SG Klotzsche) 1:01:44; 3. Stefan Ritzka (Solestar Racing Team/TV Vohenstrauß) 01:03:25; AK 41: 1. Falk Lembke (Dresdner Skiverein) 1:01:34; 2. Aleksander Riep (SG Einheit Berliner Bär) 1:03:13; 3. Jörg Vorbert (SSV Gera) 1:03:29; 4. Ralph Zimmermann 1:05:35; 5. Franz Wolf (beide Solestar Racing Team/TV Vohenstrauß) 1:08:04; 8. Martin Kunz (Solestar Racing Team/TV Vohenstrauß) 1:08:10; AK 51: 1. Georg Breu (Solestar Racing Team/TV Vohenstrauß) 1:05:34
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7772)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.