Volkshochschule

Vortrag "Pflegefall - was dann?"

Schlammersdorf. In einer immer älter werdenden Gesellschaft steigt auch die Anzahl der Menschen, die ohne fremde Hilfe ihren Alltag nicht mehr bewältigen können. Nach erfolgreicher Beantragung einer Pflegestufe (I bis III) bleibt den Familien ein oft nicht unerheblicher Anteil an Kosten für die Pflege der betroffenen Person. Nur selten kann dieses Defizit komplett vom Einkommen oder Vermögen des zu Pflegenden aufgebracht werden.

Notar Dr. Carl Michael Niemeyer zeigt am Dienstag, 11. November, 19 bis 20.30 Uhr, in der Volksschule (nicht, wie im Programmheft geschrieben im Pfarrheim!) in seinem Vortrag auf, wer für dieses Defizit aufkommen muss: Ehegatte, Kinder oder doch der Staat? Anmeldung: VHS-Büro Eschenbach, Telefon 09645/8283.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.