Voll ins Schwarze getroffen

Das Bild zeigt auch Schützenliesel Helga Sperber, Schützenkönigin Eva-Marie Kolb, die beiden Ritter Eric Pilhofer und Heinz Siegert, sowie Pistolenscheibengewinner Markus Siegert. Im Hintergrund die Geehrten mit Konrad Pilhofer, Willi Aures, Schützenmeister Werner Grünthaler und Alfons Graf. (von links). Bild: (ker)

Die Proklamation des neuen Schützenkönigs bewirkte einen völlig verblüfften Ehrenschützenmeister. Wenn der Vater mit dem Sohn ...

Sulzbach-Rosenberg. (ker) Erster Schützenmeister Gerhard Pirner zeigte sich erfreut über die mit 59 Schützen erstaunliche Resonanz bei diesem jährlichen Schützenevent. Schützenmeister Pirner, unterstützt von Ehrenschützenmeister Richard Wagner, nahm die Königsproklamation vor. Die Überraschung war groß, denn der Ehrenschützenmeister durfte seinem Sohn Michael Wagner mit seinem 61-Teiler die Königskette überreichen.

Schützenliesl Margit Niebler

Als erster Ritter steht ihm Karin Zimmermann (310 T) und als 2. Ritter Horst Ottmann(337 T) zur Seite. Schützenliesl wurde Margit Niebler mit einem 163-Teiler. Parallel wurde die von Babara Wankel gestiftete Ehrenscheibe ausgeschossen.

Die Motivscheibe holte sich Waltraud Högner mit einem 117-Teiler. Den Wanderpokal, gestiftet von Ehrenschützenmeister Hans Rubenbauer, erkämpfte sich Thea Ottmann. Hier wurden die beiden besten Treffer zusammen gezählt. Auf der Scheibe Meister stand Jan Rubenbauer mit 93 Ringen souverän an der Spitze, gefolgt von Thea Ottmann (88 R). Den dritten Rang teilten sich Horst Ottmann und Sybille Rubenbauer mit 87 Ringen.

Die ersten drei Plätze auf Scheibe Glück belegten Rudolf Sperber (39 T), Ingrid Wankerl (64 T) und Georg Rubenbauer (65 T). Auch die Jugend lieferte hervorragende Ergebnisse: Jugendkönigin bei den unter 18-jährigen wurde Marlies Stubenvoll, die auch noch bei Pokal und Meister in der Schülerklasse an der Spitze stand. Stark präsentierte sich Nina Rubenbauer bei der Meister Jugend mit 81 Ringen, sie errang auch noch den Jugendpokal. Die Schützenzwerge wetteiferten am Lasergewehr um gute Platzierungen. Eric Stubenvoll mit 60 Ringen erreichte den ersten Platz, zweiter wurde Marco Niebler (58 R) vor Timo Zimmermann (56 R). Keiner ging leer aus, denn jeder des eifrigen Nachwuchses erhielt als Anerkennung einen Adventskalender.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.