Volle Halle bei den OWV-Laienspielern "Kohlberger Räuber" - Johann Müller verabschiedet
"Des Kreiz mit de Bankertn"

Die Kohlberger OWV-Laienspielgruppe begeisterte das Publikum wieder mit deftigen Sprüchen und viel Humor. Johann Müller (rechts) verabschiedete sich bei den Gästen in seiner Führungsrolle. Bild: war
Kohlberg.(war) Wo wenige Tage zuvor der Kohlberger Fasching getobt hatte, zeigten die Laienspieler des OWV zum zweiten Mal das von Johann Müller kreierte und mit ihm einstudierte Stück "Des Kreiz mit de Bankertn". Die Turnhalle war ausverkauft, als der Vorhang aufging. Der Innenraum schuf Kontrast zur "Uraufführung" im Sommer auf dem Freigelände der OWV-Hütte im Ortsteil "Schlemm".

Der Spaßfaktor war der gleiche, wie "echte Profis" gestalteten die "Räuber" ihre Vorstellung. "Wirtsopa" Richard Heinrichsberger brachte die Zuschauer mit seinen "derben Sprüchen" immer wieder zum Lachen. Der "Ochsenwirt" (Lothar Pöll) kämpfte mit seinem Nachbarn, dem "Boder" (Hans Frank), mit vollem Elan darum, das Geheimnis um die "Bankertn" (Lukas Müller und Tim Zielbauer) vor ihren "Weibsteifeln" (Christine Heinrichsberger und Marille Dagner) strengstens geheim zu halten. Aber auch das "fesche Reserl", die Paraderolle für Sabine Hengl als Bedienung, sorgte nicht nur für Bier und Schnaps, sondern auch für reichlich Szenenapplaus. Und die vier "Kirwaburschn" (OWV-Vorsitzender Markus Müller, Heinz Prölß, Erich Weidner, Dirk Jakob) zeigten dem begeisterten Publikum, wie man nicht feiern sollte.

Alles in allem war es eine gelungene Aufführung unter der Regie von Müller. Der "Busch'n-Hans" verabschiedete sich am Sonntagnachmittag bei den Gästen in seiner Führungsrolle beim Hobby-Theater. Gleichzeitig stellte er Hans Frank als seinen Nachfolger vor. Franks erste Aufgabe war es, eine Spende an Susanne Welzl zu überreichen. Die Trainerin und Leiterin der Faschingsgarde freute sich über 150 Euro, die für die Ausstattung der Kindergarde zum Einsatz kommen sollen. "Es wird auch zukünftig schöne Stückln geben, dafür werde ich sorgen", versprach Frank den treuen Zuschauern und seiner Laienspieler-Schar.
Weitere Beiträge zu den Themen: Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.