Volle Punktzahl

Auf erfolgreicher Tournee in der Heimatstadt: die beiden Vohenstraußer Peter Wittmann und Christine Loth (von links). Bild: fjo

Sie läuft und läuft und läuft. Mit ihrer Version der "Ladies Night" spielt das Landestheater Oberpfalz (LTO) erneut vor ausverkauften Sälen - und fabriziert damit weiterhin vor allem ein überschwänglich begeistertes Publikum.

Vohenstrauß. (fjo) Jetzt stehen sie also erst einmal in der Pfalzgrafenstadt, die drei spartanisch anmutenden See-Container (zwei blaue und ein roter). Wer die Inszenierung von Till Rickelt kennt, weiß um den vollbepackten Lustinhalt dieser überdimensionalen Bühnenteile.

Als Selbstläufer erwies sich das verrückt-heitere Topwerk schon in den ersten Tagen der verkündeten Wiederaufnahme. Wen wundert es? Unter den ersten Kartenbestellern fand sich eine gehörige Portion von Zweit- und Mehrfachsehern. Vom Wert des Stücks zeugten am besten die Emotionen der Zuschauer. Von ganz vorne bis in den letzten Winkel unter der Empore erwischte der ausgelassene Schabernack aufs Neue seine Empfänger. An manchen Ecken steigerte die ungebrochene Spielfreude des Ensembles den Spaß in bedenkliche Stufen, so dass am Samstagabend wirklich ein Vordermann nach hinten meinte: "Sie werden doch hier nicht eine Wette austragen, wer von ihnen am lautesten häppert?"

Die Masse nahm jedoch die Fröhlichkeit gerne mit nach Hause, was strahlende Gesichter und lustige Gesprächsthemen erahnen ließen. Volle Punktzahl erreichte die tolle Schar der Besetzung mühelos. Vielleicht tat der Anteil an Vohenstraußern darunter sein übriges: Christine Loth, Peter Wittmann, Christian Hofmann oder Michael Arnold etwa sind längst Unikate mit weit zurückreichenden Theaterwurzeln in ihrer Heimatstadt.
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.