Volles Programm im Marktrat
Kastl

Kastl. (jp) Der Marktrat tritt heute um 19.30 Uhr im Rathaus zusammen. Der öffentliche Sitzungsteil umfasst laut Tagesordnung folgener Diskussionspunkte und Entscheidungen: Darstellung der Aufgaben und Leistungen des Krankenpflegevereins; Bauantrag von Nadja Forster und Hannes Jarosch zum Dachausbau in der Amberger Straße in Kastl; Bauantrag von Anna Finger aus Umelsdorf auf die Errichtung eines Wohnhauses mit Einliegerwohnung in; denkmalschutzrechtliche Erlaubnis- Katholischen Kirchenstiftung St. Nikolaus in Umelsdorf zur Untersuchung der Fundamente.

Zudem befasst sich das Plenum mit einem Antrag von Markus Lehner, der in seinem Anwesen Am Enzenberg 10, im Baugebiet Kastl-Süd ein gewerblich genutztes Büro einrichten möchte. Außerdem liegen ein Bauantrag von Marina Kopp und Christian Wiesend zum Neubau eines Hauses mit einer Betriebsleiterwohnung und Doppelgarage in Wolfsfeld vor.

Per Bauvoranfrage möchte Gerhard Schiller aus Kastl geklärt wissen, ob die Bebaubarkeit eines bestimmten Grundstücks gegeben ist. Die Nachbargemeinde Ursensollen hat zudem angefragt, ob Kastl als Träger öffentlicher Belange gegen das geplante Wohngebiet Rängberg Einwände hat. Weiter liegt ein Antrag von Christian Eichenseer vor, der auf die Verlegung einer Fernwärmeleitung in Freischweibach abzielt.

Abschließend wird Bürgermeister Stefan Braun Beschlüsse aus der zurückliegenden nichtöffentlichen Plenumssitzung bekanntgeben.

Medien aller Art in Hülle und Fülle

Lauterhofen. Der 9. Bücher- und Medienbasar wird am Sonntag, 25. Oktober, um 13.30 Uhr im Pfarrheim St. Raphael eröffnet. Neben einem umfangreichen Angebot an Büchern, Medien und Spielen für jedes Alter gibt es auch Kaffee, Getränke und hausgemachte Kuchen.

Für Verkäufer und Anbieter werden Verkaufslisten mit den nötigen Informationen am Freitag, 9. Oktober, zwischen 15 und 16 Uhr im Pfarrheim St. Raphael ausgegeben. 15 Prozent des Erlöses werden einbehalten und kommen der Pfarrkirche St. Michael zugute. Als Veranstalter tritt das Basarteam des Förderverein Freunde der Pfarrkirche Erzengel Michael auf. Fragen beantworten Katja Häseker (09186/90 23 83) oder Christa Gruner-Röhrlich (09186/90 22 70 sowie www.markt.de)
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.