Volleyball

VC Schwandorf

Fünf Mannschaften des VC Schwandorf sind an diesem Wochenende im Einsatz. Hochbetrieb herrscht dabei am Samstag ab 14 Uhr in der Oberpfalzhalle, denn alle drei Damenmannschaften des VC Schwandorf genießen Heimrecht und tragen ihre Spiele in der Schwandorfer Dreifachhalle aus.

Die Bezirksliga-Mannschaft des VC empfängt dabei den SV Wenzenbach und die SpVgg Hainsacker. Auf dem Papier ist das Team von Trainerin Thea Spies, das ja als Spitzenreiter das Jahr 2014 abschloss, klarer Favorit, nachdem beide Gegner in der Vorrunde schon einmal besiegt wurden. Doch auf die leichte Schulter darf vor allem das Spiel gegen Wenzenbach nicht genommen werden, mussten doch schon einige Spitzenmannschaften der Liga gegen diese Routiniers Federn lassen. Das VC-Team um Stellerin Tran Thi Thao muss also konzentriert zu Werke gehen, um nicht leichtfertig Punkte zu verschenken.

Erstmals in dieser Saison vor eigenem Publikum spielt die "Zweite", die Bezirksklassen-Mannschaft des VC. Nach dem starken Auswärtsspieltag mit dem Gewinn von drei Punkten in Amberg zum Jahresende geht es im ersten Spiel des neuen Jahres gleich wieder gegen die SGS Amberg. Aber dieses Mal kann Trainerin Jojo Arndt nicht auf Spielerinnen aus der "Dritten" zurückgreifen, daher wird es gegen Amberg schwer werden, wieder den Tiebreak zu erreichen oder sogar zu gewinnen. Gegen den zweiten Gegner TSV Pleystein ist aber den VC-Mädchen durchaus zuzutrauen, den dritten Saisonsieg einzufahren. Ebenfalls erstmals zu Hause spielt die "Dritte" des VC. Die bisher noch ungeschlagene Kreisliga-Mannschaft hat den TB Weiden III und den SVSW Kemnath zu Gast. In beiden Spielen zählt die junge Truppe als Favorit, auch wenn Diagonalspielerin Julia Brunner verletzungsbedingt ausfällt.

Am Sonntag bestreiten dann die beiden Jugendmannschaften U-16-Jungs und U-14-Mädchen ihren letzten Jugendrunden-Spieltag. Die Jungs von Trainer Artur Brei, die ja bisher ungeschlagen an der Tabellenspitze stehen, müssen in Amberg gegen Kallmünz, Furth und Hohenfels-Parsberg spielen. Wenn sich die Brei-Schützlinge dabei nicht mehr als eine Niederlage erlauben, schließen sie die Saison als Tabellenführer ab, was ein vor der Saison nicht erwarteter Erfolg wäre.

Auch die U14-Mädchen treten zu ihrem letzten Spieltag an. In Schwend geht es gegen Gastgeber ASV Schwend und außerdem gegen den VC/TuS Hirschau. Wenn zumindest ein Sieg gelingt, erreichen die Mädchen um Auswahlspielerin Ellena Kölbl einen zufriedenstellenden Mittelfeldplatz.
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)Januar 2015 (7958)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.