Volleyball

VC: Jeweils ein Sieg und eine Niederlage

Schwandorf. Mit jeweils einem Sieg und einer Niederlage kehrten die beiden Damenmannschaften des VC Schwandorf von ihren Auswärtsspieltagen zurück. Doch während sich das Bezirksklassen-Team über ihren ersten Saisonsieg freute, herrschte bei der Bezirksliga-Mannschaft Katerstimmung nach der Niederlage gegen Hahnbach.

In Ursensollen stellte Gastgeber DJK die erste VC-Mannschaft von Trainerin Thea Spies vor keine allzu großen Probleme, zu wenig durchschlagskräftig war der Aufsteiger im Angriff, so dass Stellerin Tran Thi Thao aus einer sicheren Abwehr heraus ihr gewohntes Angriffsspiel aufziehen konnte. Ein klarer 3:0-Sieg war die logische Konsequenz. Das zweite Spiel gegen den Angstgegner SV Hahnbach war das erwartet hart umkämpfte Match auf zeitweise hohem Bezirksliga-Niveau, bei dem Hahnbach am Ende mit 3:2 im Tiebreak der glückliche Sieger war. Ausschlaggebend an diesem Tag war, dass der VC immer wieder am Hahnbacher Block scheiterte. Besonders für die eigentlich stärkste VC-Angreiferin Desiree Pronath gab es dieses Mal kaum ein Durchkommen. Mit zehn Punkten aus vier Spielen steht nun das VC-Team auf dem zweiten Platz in der Bezirksliga-Tabelle. Nun kommt es am Wochenende mit Wenzenbach und Grafenwöhr zum Aufeinandertreffen der drei Erstplatzierten.

Ihren ersten Sieg feierte die "Zweite" des VC bei ihrem Auswärtsspieltag in Pleystein. Gegen den routinierten Gastgeber TSV Pleystein gab es zwar ein 1:3, den zweiten Gegner SV Altenstadt konnten sie aber nach einer starken kämpferischen Leistung im Tiebreak niederringen.

Weiter ohne Niederlage bleibt die männliche C-Jugend des VC. Bei ihrem Heimspieltag gewannen die Jungs von Trainer Artur Brei gegen den TV Furth knapp mit 2:1, gegen den TB Weiden aber klar mit 2:0.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.