Volleyball

Große Chance für VC Schwandorf

Schwandorf. Nach dem verpatzten Saisonstart vor zwei Wochen kommt die erste Damenmannschaft des VC Schwandorf in der Landesliga Nord-Ost nun in den Genuss von zwei Heimspielen hintereinander. Zunächst geht es am Samstag ab 15 Uhr in der Oberpfalzhalle gegen den SV Hahnbach II und die VG Hof, bevor man sich dann eine Woche später an gleicher Stelle mit den Oberpfälzer Ligakonkurrenten Regenstauf und Neutraubling duelliert.

Hahnbach und Hof kommen für das Team von Trainerin Thea Spies an diesem Wochenende gerade zur rechten Zeit. Denn nach dem verpatzten Saisonstart sind gegen diese beiden Gegner die Chancen auf Erfolgserlebnisse groß, gelten doch beide nicht gerade als übermächtige Mannschaften in dieser Liga. So sind sowohl Hahnbach als auch Hof ebenfalls mit Niederlagen in die Saison gestartet, Hahnbach verlor gegen Weiden klar mit 0:3, Hof verlor beide Heimspiele gegen Wilting und Schnaittenbach.

Für den Aufsteiger VC Schwandorf zählt in dieser Saison nur der Klassenerhalt. Und die Heimspiele an diesem Wochenende sollen gleich ein wichtiger Meilenstein auf diesem Weg sein. Trainerin Thea Spies steht dabei der gesamte Kader zur Verfügung. Hier zählen dank ihrer Routine Stellerin Tran Thi Thao und "Heimkehrerin" Stephi Wittmann auf der Diagonalposition zu den Leistungsträgerinnen. Auf der Mitte sind Franziska Tropper und Desi Pronath gesetzt, während auf den Außenpositionen die Trainerin mit Eva Hofmann, Feli Graßmann und Rebecca Held die Wahl hat. Hinzu kommen die Jugendspielerinnen Corinna Dengl als Libera und Nina Brolich als Alternative auf der Diagonalposition.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.