Volleyball

Beach-Training

in Schnaittenbach

Amberg. (db) Am Sonntag, 17. Mai, führt der Volleyballbezirk Oberpfalz ein Leistungstraining Beach auf der Beachanlage in Schnaittenbach durch. Auf drei Feldern wird dann von 11 bis 17 Uhr trainiert - gleichzeitig findet die Sichtung für den Bayernpokal Beach statt, dieser wird am 13. und 14. Juni auf den sechs Beachfeldern in Schnaittenbach ausgetragen. Der Bayernpokal Beach für Jugendliche der Jahrgänge 2000 und jünger wird zum dritten Male durchgeführt. Hier treffen die besten Mannschaften aus den sieben Regierungsbezirken aufeinander und ermitteln die Sieger, sowohl bei den einzelnen Mannschaften, als auch einer Bezirkswertung mit Wanderpokal. Gespielt wird am Samstag in jeweils vier Vorrundengruppen weiblich und männlich. Am Sonntag stehen dann gegen 12 Uhr die Halbfinal- und Finalspiele an.

Landestrainer Beach Roland Höfer nutzt die Veranstaltung, die Mädchen und Jungen für die Landesauswahl zu sichten und die Teams für den Bundespokal zu bestimmen.

Frauenfußball

BezirksoberligaSpVgg SV Weiden       TuS Rosenberg
(lz) Noch vier Partien (der TuS Rosenberg hat am Pfingstmontag noch ein Nachholspiel), dann ist die Saison für beide Vereine Geschichte: Die Gastgeberinnen haben den vierten Platz abgesichert und rangieren nur knapp hinter dem SC Regensburg II und dem SV Wilting. Nach vier Erfolgen hintereinander in Barbing, gegen Regenstauf, in Thalmassing und gegen Wilting bekamen die Weidenerinnen am vergangenen Spieltag bei der 0:8-Niederlage von Verfolger SC Regensburg II aber ganz schön eins auf die Mütze. Aber dennoch hat die Heimelf neun Punkte mehr als die Hüttenstädterinnen und sind damit Favorit. Der TuS Rosenberg hat es sich mit 19 Punkten im Mittelfeld der Liga bequem gemacht und kann eigentlich unbelastet aufspielen. Da es für beide Mannschaften um keine existenziellen sportlichen Dinge mehr geht, dürfen sich die Zuschauer auf eine offene Partie ohne besondere taktische Zwänge freuen. Anstoß ist am Sonntag, 17. Mai, um 15 Uhr.

TSV Neudorf       FC Edelsfeld
(hsi) Nach zwei spielfreien Wochenenden steht für die Damen des FC Edelsfeld nun am Samstag, 16. Mai (Anstoß 18 Uhr) die nächste Partie auf dem Spielplan. Die Fahrt geht zum bereits fest stehenden Meister und Landesligaaufsteiger TSV Neudorf. Auch wenn mittlerweile der TV Barbing bereits als erster Absteiger feststeht, hat sich die Abstiegsgefahr für die Hahnenkammtruppe doch wieder verschärft, da der ärgste Konkurrent Regenstauf vor Wochenfrist einen Dreier gegen Thalmassing einfahren konnte. Aktuell beträgt der Vorsprung drei Punkte, wobei beide Teams jeweils noch drei Partien vor sich haben.

Gegen den Klassenprimus Neudorf unbedingt mit einem Punktzuwachs zu rechnen, ist sicher vermessen, doch gerade die Partien der vergangenen Jahre zeigten immer wieder, dass man gegen den TSV meist sehr gute Leistungen abliefern konnte. Die letzten beiden knappen Niederlagen gegen Regensburg (2:3) und Rosenberg (1:2) waren sehr unglücklich, zeigten aber doch, dass die Formkurve des FC E eindeutig nach oben zeigt.
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.