Volleyball SV Hahnbachin der Endrunde

Amberg. (db) Einen packenden Dreikampf boten sich der VC Schwandorf, TB Weiden und SV Hahnbach am Sonntag bei der Vorrunde der Volleyball-Oberpfalzmeisterschaft Jugend U 16 weiblich (Jahrgang 2000 und jünger). Die SGS Amberg und der TuS Schnaittenbach waren chancenlos gegen die drei Teams, wenngleich dem TuS ein überraschender Satzgewinn gegen Weiden gelang.

Der VC Schwandorf verlor 14:16 im Tiebreak gegen TB Weiden, obwohl er mit einem 25:9-Satzgewinn in das Spiel gestartet war. In der letzten Partie holte der VCS dann ein 8:18 gegen Hahnbach auf und siegte in zwei Sätzen, was letztendlich für Platz eins reichte, da Weiden den SV Hahnbach mit 2:1 niederrang. Die SGS belegte Rang vier vor Schnaittenbach.

Die Endrunde wird am 8. Februar ausgetragen. Am Start sind VC Schwandorf, TB/ASV Regenstauf, SV Hahnbach (Gruppe A), TV Riedenburg, TB Weiden und TSV Abensberg (Gruppe B).

Bezirksratssitzung

in Schwandorf

Schwandorf. (db) Erst Kurzberichte und Anträge, anschließend das Jahresabschlussessen. Die letzte Bezirksratssitzung in diesem Jahr beginnt heute um 19 Uhr im Hotel "Zur Schwefelquelle" in Schwandorf.

Eishockey

Bezirksliga KleinschülerBad Kissingen       5:6       (1:1, 2:3, 2:2)       ERSC Amberg
(pa) Ein echter Krimi war das Duell der Amberger U 12-Mannschaft in Bad Kissingen. Der ERSC musste verletzungsbedingt auf seinen etatmäßigen Torhüter verzichten und so kam Kleinstschüler-Torhüter Daniel Berger zu seiner Feuertaufe, die er mit einer tadellosen Leistung bestand. Amberg erarbeitete sich von Beginn an mehr Spielanteile, allerdings haperte es mit der Chancenverwertung. Dies bestraften die Gastgeber mit dem überraschenden 1:0. Erst in der Schlussminute des Drittels konnte der ERSC-Nachwuchs seine Überlegenheit zum 1:1 durch Lukas Krieger nutzen.

Hart umkämpft verlief der Mittelabschnitt, in dem erneut die Gastgeber vorlegten. Amberg drehte die Partie aber durch zwei Einzelaktionen von Justin Wild und Bastian Schmegner. Im weiteren Verlauf versäumte es der ERSC bei einigen Überzahlsituationen, den Vorsprung auszubauen und kassierte stattdessen den 3:3-Ausgleich. Kurz vor Drittelende brachte Leon Pronath seine Mannschaft aber wieder in Front.

Im Schlussdrittel schienen sich die Gäste nach dem frühen 3:5, erneut durch Krieger, absetzen zu können, aber die Unterfranken bekamen Oberwasser und glichen aus. Knapp vier Minuten vor dem Ende sorgte ein klug herausgespielter Konter, den Pronath zum 5:6 abschloss, für die Entscheidung zugunsten des ERSC.

Vorlagen/Tore ERSC Amberg: L. Pronath (2/1), L. Krieger (2/1), B. Schmegner (1/1), J. Wild (1/1), L. Fruth (0/1), A. Steffens (0/2).

Service

So erreichen Sie uns:

Sport-Redaktion Amberg:

Christian Frühwirth (09621) 306-260

Reiner Fröhlich (09621) 306-261

E-Mail: az.sport@zeitung.org

Fax: (09621) 306-250
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.