Vollsperrung läuft über drei Tage
Im Blickpunkt

Sulzbach-Rosenberg. Die bereits laufende und jeweils halbseitig geplante Baumaßnahme auf Höhe der Einmündung der Straße Am Stadion kann laut Mitteilung der Stadt Sulzbach-Rosenberg so nicht ausgeführt werden. Baubedingt sei im Einmündungsbereich eine Vollsperrung von Montag, 20. April, 14.30 Uhr, bis Mittwoch, 22. April, 18 Uhr, erforderlich. Der Verkehr zu den stadtauswärts liegenden Firmen und Unterschwaig wird von der Rosenbachstraße (Staatsstraße 2040) über die Industrie- und die Kötzersrichter Straße umgeleitet.

Auch einige Haltestellen der Buslinien in diesem Bereich werden betroffen sein, teilt die Stadt dazu mit. Informationen sind den Aushängen an den Haltestellen zu entnehmen.

Tipps und Termine

Nicht nur Energie, auch Geld sparen

Sulzbach-Rosenberg.Einen Energiespartag veranstaltet das in Ensdorf ansässige Zentrum für erneuerbare Energien und Nachhaltigkeit (ZEN) am Samstag, 25. April, im Landkreis Cultur Centrum (LCC) in Sulzbach-Rosenberg. Die Teilnahme ist kostenlos. Der Tag steht unter dem Motto "Die billigste Energie ist die, die man erst gar nicht verbraucht". Die Besucher erfahren, wie sie ihre Kosten senken können. Experten zeigen in Vorträgen auf, wie Energie - und damit bares Geld - gespart werden kann. Interessierte können laut Pressemitteilung des ZEN ein Energiefahrrad ausprobieren und den Unterschied im Verbrauch von handelsüblichen Glühlampen und Energiesparleuchten spüren.

Konzert krönt die Workshop-Arbeit

Sulzbach-Rosenberg.Die Stadt wird am Samstag, 25. April, zu einer Begegnungsstätte aller Oberpfälzer Musikschulen. Rund 160 Musiker und zehn namhafte Dozenten werden in verschiedenen Workshops wie integratives Ensemble, Gitarren- und Cello-Ensemble, Akkordeon- und Querflötenorchester, Percussion und im Fach "Alte Musik" Erfahrungen austauschen, musikalische Projekte erarbeiten und die Ergebnisse in einem sehr abwechslungsreichen Konzert präsentieren. Dieses beginnt am Samstag, 25. April, um 18 Uhr in der Aula der Krötenseeschule. Der Eintritt ist frei.

Barock in der Kirchenkunst

Sulzbach-Rosenberg.In der Barockzeit war Sulzbach ein eigenständiges Fürstentum. 1656 kehrte der regierende Fürst Christian August zum katholischen Glauben zurück. Damit war der Grundstein gelegt für ein Aufblühen der kirchlichen Kunst in der Region. Davon zeugen bis heute vor allem die Wallfahrtskirche auf dem Annaberg, aber auch zahlreiche Kostbarkeiten in anderen Sulzbacher Kirchen.

Ein reich bebilderte Vortrag am Donnerstag, 7. Mai, um 20 Uhr in der historischen Druckerei Seidel berührt barocke Architektur und Altarbaukunst ebenso wie die Arbeit von Bildhauern und Malern, bis hin zur Textil- und Goldschmiedekunst. Referent ist Dr. Friedrich Fuchs, Kunsthistoriker am Diözesanmuseum Regensburg. Der Eintritt ist frei.
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.