Vom Revisor zum Chef

Mehrere Wechsel gab es im Vorstand der Feuerwehr: Die Mitglieder wählten Roman Schäffler in der Jahreshauptversammlung einstimmig zum neuen Vorsitzenden. Der bisherige Chef Günter Filbinger mischt aber weiterhin mit.

Kemnath. (stg) Bisher war Roman Schäffler als Rechnungsprüfer tätig, künftig steht er an der Spitze des Feuerwehr-Vereins. Die bisherigen gleichberechtigten zweiten Vorsitzenden Stefan Schiedlofsky und Maximilian Heser sind aus ihren Ämtern ausgeschieden. Künftig gibt es nur noch einen Stellvertreter - nämlich Günter Filbinger. Er erhielt von den 56 Wahlberechtigten 53 Stimmen. Der ebenfalls vorgeschlagene Peter Wolf hatte nicht kandidiert.

In der Familie

Einstimmig bestätigten die Mitglieder im Foyer der Mehrzweckhalle Klaus Fiebig als Kassier. Sein Amt als Schriftführer stellte Gustav Zaloga zur Verfügung. Der Nachfolger kommt mit Manuel Zaloga aus der eigenen Familie. Er hatte sich mit 43:11 Stimmen gegen Tina Fischer durchgesetzt.

Erhöht wurde durch eine kurzfristig auf die Tagesordnung gehobene Satzungsänderung die Zahl der Beisitzer: Statt vier werden dies künftig sechs Kameraden seien: Werner Weismeier (41 Stimmen), Florian Braunreuther (41), Norbert Weismeier (38), Marco Schäffler (36), Theresa Sticht (34) sowie Peter Kreutzer (31).

Bei den Kommandanten bleibt alles beim Alten: Wahlberechtigt waren 43 aktive Kameraden. Sie bestätigten mit 39 Stimmen Peter Denz als Kommandant. Ihn vertritt wie bisher Alfred Vogel (41 Stimmen).
Weitere Beiträge zu den Themen: Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.