Von der Datenbasis bis zur praxisnahen Ausbildung

Der Verein

Der Förderverein für regionale Entwicklung mit Sitz in Potsdam setzt sich aktiv für das Thema Informationsvernetzung ein und fördert entsprechende Projekte.

Die Mitglieder, Förderer und Partner rekrutieren sich aus engagierten Einzelpersonen, Berufsschulen/Oberstufenzentren, (Fach)Hochschulen und innovativen Unternehmen der Internet-Branche. Alle Beteiligten verfolgen das Ziel der Schaffung und Nutzung einer gemeinsamen Datenbasis für die vernetzte Anzeige von Informationen im Internet. Bei dem gemeinnützig wirkenden Verein ist in der Satzung unter anderem die "Förderung der ländlichen Regionen, die Vernetzung städtischer und ländlicher Strukturen sowie die Unterstützung regionaler und überregionaler Kooperationen" festgeschrieben.

Das Azubi-Projekt

Mit dem Programm "Azubi-Projekte" unterstützt der Verein die praxisnahe Ausbildung in seinen Partnerunternehmen. Dabei erhalten betrieblich und überbetrieblich Auszubildende sowie Studenten die Möglichkeit, erste Erfahrungen an Praxisprojekten zu sammeln.

Insbesondere für überbetrieblich Auszubildende bieten solche Projekte oftmals die einzige Chance, praxisorientiert zu arbeiten. So müssen beispielsweise meist die Auszubildenden bei Bildungsträgern oder überbetrieblichen Gesellschaften in Übungsfirmen ohne realen Hintergrund lernen. Die umfangreiche Betreuung durch Fachkräfte garantiert die Unterstützung der Azubis und sichert den Projektpartnern eine hohe Qualität bei der Webseiten-Gestaltung. (mp)
Weitere Beiträge zu den Themen: Mai 2015 (7904)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.