Von der großen Theaterbühne ins Zoologische Museum

Von der großen Theaterbühne ins Zoologische Museum Göttingen. (dpa) Einst standen sie auf den Brettern, die die Welt bedeuten und bereicherten wahrscheinlich so manche klassische oder moderne Inszenierung mit ihrer Anwesenheit: Flusspferd, Malaienbär oder Ameisenbär - in ausgestopfter Form wohlgemerkt. Jetzt verlassen die für den Spielbetrieb nicht mehr benötigten Geschöpfe den Fundus des Deutschen Theaters Göttingen (Niedersachsen). Sie gehen in den Besitz des Zoologischen Museums der Universität Göttin
Einst standen sie auf den Brettern, die die Welt bedeuten und bereicherten wahrscheinlich so manche klassische oder moderne Inszenierung mit ihrer Anwesenheit: Flusspferd, Malaienbär oder Ameisenbär - in ausgestopfter Form wohlgemerkt. Jetzt verlassen die für den Spielbetrieb nicht mehr benötigten Geschöpfe den Fundus des Deutschen Theaters Göttingen (Niedersachsen). Sie gehen in den Besitz des Zoologischen Museums der Universität Göttingen über und finden dort vielleicht ein neues Publikum. Bild: dpa
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.