Von der Schönheit der Stadt

"Wunderbare Oberpfalz" betitelte Malerin Daniela Kleber (39) ihre Ausstellung im Café "Müllner-Hof". Die Bilder haben oft Nabburger Motive, hier etwa das Rosengäßchen. Bild: Dobler

Der Blitz schlug in der Toskana ein. "Beim Aquarellkurs dort habe ich meine Liebe zur Malerei wiederentdeckt", erinnert sich Daniela Kleber, "und das hat mich richtig glücklich gemacht". Die Inspiration hält noch heute an, wie man derzeit im Café "Müllner-Hof" sehen kann.

Denn an den Wänden des idyllischen Lokals hängen seit dieser Woche zwei Dutzend Werke der Malerin aus Nabburg, die so in ihre Heimatstadt vernarrt ist, dass sie sie zum ausschließlichen Thema der Ausstellung gemacht hat.

Mit Kunst, vor allem in Form von Grafik-Design, hatte die heute 39-Jährige schon in der Schule zu tun, da sie in Weiden die Gestaltungs-FOS besucht hat. Wichtige Impulse hat sie erhalten, als sie später im Berufsleben mit Kollegen zusammen zu zeichnen begann. Aber seit dem Toskana-Erlebnis vor vier Jahren ist alles anders, intensiver geworden.

Nabburg und Umgebung

Eine weitere Quelle künstlerischer Anregungen wurden für Daniela Kleber zwei lange Aufenthalte in Indien. Dort entstand auch ihr Künstlername "Leela", denn "die Inder konnten meinen Namen nicht richtig aussprechen". Leela gefällt der Nabburgerin so gut, dass sie damit auch ihre Bilder signiert.

Die Werke, die noch einen Monat lang in Schwarzach zu sehen sind, entstanden im Laufe des letzten Jahres. Es sind feine, sehr poetische Aquarelle, die die Schönheit Nabburgs und seiner umgebenden Natur feiern. Wie die Impressionisten vor 150 Jahren hat Daniela Kleber dazu ihre Malutensilien mit unter freien Himmel genommen, um ihre Eindrücke dort auf die Leinwand zu bringen. "Ich war auch viel mit dem Rad unterwegs, um meine Motive zu finden", erzählte die Malerin bei der Ausstellungseröffnung.

Von den Indien-Aufenthalten inspiriert, entstanden Ölbilder, von denen eines auch in der Ausstellung im Café "Müllner-Hof" hängt. Weitere Ölbilder von Daniela Kleber finden sich derzeit an den Wänden der Nabburger Gemeinschaftspraxis. Dr. Noster und Dr. Lang am Unteren Markt.
Weitere Beiträge zu den Themen: Schwarzach (625)Juli 2015 (8666)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.