Von früher bis heute

Für 40 Jahre Mitgliedschaft gab es eine Dankesurkunde und ein Vereinsabzeichen. Geehrt fühlten sich (hinten, stehend von links) Robert Salomon, Willi Dietz, Hans Neubauer, Luitpold Moller, Werner Gröschl, Herbert Zwack, Axel von Stromberg, Max Zimmerer, Theo Schricker, Otto Moller, Erwin Schön, Rudolf Schieder, Josef Zölch, vom Fischereiverband Oberpfalz Rainer Wolfrath, Bürgermeister Werner Prucker, Vorsitzender Alexander Wächter, (vorne, von links) Max Wächter, Heinz Hoffmann, Martin Merkl, Josef Hasenfü

Vor 40 Jahren, exakt am 10. April 1975, wurde der Angelsportverein Reuth gegründet. Nun führte beim "Rechersimer" Vorsitzenden Alexander Wächter eine Zeitreise durch verschiedene Epochen an.

Die erste Etappe führte in die Gründerzeit zu den Anfängen des ASV Reuth. 16 Petrijünger versammelten sich hierfür am 10. April 1975 in der Gaststätte Hasenfürther in Röthenbach und gründeten den Angelsportverein. Aus einer kleiner Gruppe Gleichgesinnter entwickelte sich der Mitgliederstand innerhalb der vergangenen 40 Jahre auf mehr als 680 Personen.

Die Zeitmaschine reiste unter anderem in die Festzeit, in der die besondere Veranstaltungen vorgestellt wurden. Sogar "Raubfische in der Haifischbar" waren bei den legendären Fischer-Bällen vorhanden. Auch der Werdegang des Fischerfestes durfte nicht unerwähnt bleiben. So musste das erste Fischerfest 1975 aufgrund eines Gewitters verlegt werden. Der richtige Festtermin wurde auf Ratschlag von Emma Bär aus Thumsenreuth auf das letzte Maiwochenende festgelegt. Zudem zeigte eine Bildschau auf, wie es früher war und heute ist.

Ab in die Bauzeit

Weiter ging die Reise in die Bauzeit, die viele Jahre in Anspruch nahm, so Wächter. Bespiele hierfür waren der Hüttenbau am Rechenweiher oder die Neugestaltung des Beckenweihers. Auch durfte die Werft Bartholomäus Neubauer in Escheldorf nicht fehlen, in der seinerzeit ein eigenes Boot gebaut wurde. Beim Flug in die Jugendzeit berichtete der Vorsitzende über die Entwicklung der eigenen Fischerjugend, ihren einzelnen Veranstaltungen und auch von ihren teilweise kapitalen Fangerfolgen.

Dass die Männer des Angelsportverein nicht nur gerne zu Hause sind, zeigte die Reisezeit auf. Man fuhr viele Male zum Hochsee-Törn an die Ostsee oder machte Ausflüge zu den Freunden nach Bietigheim, mit den mittlerweile seit 36 Jahren eine enge Freundschaft unterhalten wird. Es folgten noch viele Zeitreisen, unter anderem in die Essenszeit, Schlafenszeit, Badezeit und in die Ehrenzeit, die immer wieder mit originellen Bildern vorgestellt wurden.

In der Gegenwart

Zurück in der Gegenwart stellte Alexander Wächter fest, dass ein moderner Verein vorgefunden wird, der wirtschaftlich stabil und auf eine nachhaltige Bewirtschaftung und Fortführung bedacht ist. "Und dies ausschließlich im Ehrenamt ohne irgendwelche Boni und Gehälter", hob der Vorsitzende nochmals hervor. Da man sicherlich eine Zukunft haben wird, lud der Vorsitzende zu einer weiteren Zeitreise ein, die dann zum 50. Geburtstag unternommen wird.

Höhepunkt des Abends war die Ehrung für 40 Jahre Mitgliedschaft. Neben den Gründungsmitgliedern konnte der Vorsitzende Alexander Wächter auch an weitere 13 Personen eine Dankurkunde sowie das Vereinsabzeichen für 40 Jahre Mitgliedschaft aushändigen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Röthenbach (86)April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.