"Von Frühlingskräutern bis zum Wintergemüse": Vortrag bei Obst- und Gartenfreunden
Im Einklang mit Jahreszeit kochen

Markusine Guthjahr machte den Besuchern so richtig Lust auf Kochen mit einheimischen Gemüse- und Kräutersorten. Bild: fdl
(fdl) Schnell ging die Jahreshauptversammlung der Obst- und Gartenfreunde Ehenfeld über die Bühne. Weil Vorsitzende Hildegard Brunner zusammen mit ihrem Vorstandsgremium den offiziellen Teil abgearbeitet hatte, blieb umso mehr Zeit für die Referentin Markusine Guthjahr.

Oberpfalz ist Krautland

In ihrem Vortrag zum Thema "Von Frühlingskräutern bis zum Wintergemüse" empfahl die Buchautorin und Kräuterexpertin, wieder mehr im Einklang mit den Jahreszeiten zu kochen. Die Oberpfalz sei schon immer Krautland gewesen. Deshalb gebe es zahlreiche Zubereitungsvarianten und sehr abwechslungsreiche Gerichte mit den unterschiedlichen Krautsorten.

Die Rednerin ging auf die antiseptische und das Immunsystem stärkende Wirkung der Kreuzblütler wie Kresse oder Meerrettich, aber auch der "Königin der Küche", der Zwiebel, ein. Eine besondere Pflanze sei Topinambur, eine Gemüsesorte, die früher in Deutschland weiter verbreitet als die Kartoffel gewesen sei. Als "Urmutter aller Wildpflanzen" bezeichnete Gutjahr die Brennnessel, die besonders im Frühjahr mit ihren jungen Trieben den Speiseplan bereichern könne.

Ostereier natürlich färben

Auch Exoten wurden vorgestellt. "Aus Rosenblättern hergestellter Tee, Sirup, Likör und Gelee schmecken köstlich", stellte die Referentin fest. Auch erklärt sie, wie man die Ostereier natürlich färben kann. Die Besucher durften einige der Speisen probieren, die Guthjahr mitgebracht hatte.
Weitere Beiträge zu den Themen: Ehenfeld (580)März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.