Von Götze wieder zu Gott

"Zum Wort des Jahres habe man unter anderem ,Götze sei Dank' in Anspielung auf den Siegestreffer von Mario Götze gewählt, wobei Fußball nur die wichtigste Nebensache der Welt ist. Deshalb wollen wir am Jahresende zum ,Gott sei Dank' zurückkehren, weil in seinen Händen letztlich alles liegt", predigte Pfarrer Norbert Götz zum Jahresabschlussgottesdienst in der Pfarrei Wutschdorf. Der Kirchenchor mit Regina Fibich-Wiesneth sorgte für Musik. Der Geistliche gedachte der acht Gläubigen, die beerdigt wurden. An Taufen gab es neun, darunter einen Erwachsenen. Sieben Paare gaben sich das Jawort und sieben Kinder gingen erstmals zum Tisch des Herrn. Götz lobte die hohe Spendenbereitschaft. So wurden allein für Adveniat rund 5900 Euro gestiftet.
Weitere Beiträge zu den Themen: Freudenberg (2767)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.