Vorbach.
Aus den Vereinen Akribisch, ruhig und erfolgreich

(wmi) Als absoluter Glücksgriff für den FC hat sich die Verpflichtung von Spielertrainer Florian Ruder erwiesen. Und deshalb ist die Freude groß, dass sich der Verein mit ihm vorzeitig auf eine Verlängerung seines Engagements über die laufende Spielzeit hinaus verständigt hat.

Der Oberbibracher, der alle Nachwuchsmannschaften des FC durchlaufen hatte, kam mit riesigen Erwartungen vom TSV Kirchenlaibach zurück nach Vorbach. Auch bei dem Nachbarverein hatte Ruder sich als absoluter Ausnahmefußballer erwiesen und durch seine unnachahmliche Spielweise und phänomenale Trefferausbeute den TSV von der Bezirksoberliga in die Landesliga geführt. Dort zeigte er sich ebenfalls überaus treffsicher und hatte dadurch großen Anteil am Klassenerhalt. Zuvor hatte Ruder schon erfolgreich seine Fußballschuhe für Kemnath und Grafenwöhr jeweils in der Bezirksliga geschnürt.

Obwohl er beim FC bis zur Winterpause wegen einer langwierigen Verletzung in 17 ausgetragenen Spielen nur auf 11 Einsätze kam, traf er dennoch 27 Mal ins gegnerische Tor. Überdies hat er sich durch seine akribische und ruhige Trainerarbeit in kürzester Zeit großen Respekt in Mannschaft und Verein erworben.

Von "Dauerrennern" und Torjägern

(wmi) Auf die meisten Einsätze in der Saison 2013/2014 brachten es bei der ersten Mannschaft des FC Patrick Götz und Torwart Johannes Rumsauer mit jeweils 36 Spielen. Auf den Plätzen folgten Marius Meier und Florian Ritter (34), Phillip Tauber (33) und Thomas Koller (31).

Philipp Tauber mit 17 und Patrick Künneth mit 16 Treffern führten die Torjägerliste an. In der laufenden Spielzeit erzielte bisher Florian Ruder mit 27 Treffern die meisten Tore vor Patrick Künneth und Philipp Tauber (je 8) sowie Nico Biersack (7).

Die "Dauerrenner" in der Reserve in der Saison 2013/2014 waren Josef Lautner (20 Einsätze), Martin Regner (19) sowie Patrick Hösl, Jonas Regner, Matthias Roder und Andi Schmid (je 18). Letzterer traf auch - wie in den vergangenen Jahren - am häufigsten ins Tor (15). Aktuell ist Haroun Kahouli mit 11 Treffern am erfolgreichsten vor Sebastian Krisch (6) und dem "Torschütze vom Dienst", Andi Schmid (5).
Weitere Beiträge zu den Themen: Januar 2015 (7958)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.