Vorschriften

Feuerlöscher sind heute nicht mehr in jedem Haus vorgeschrieben. Es reicht ein "geeignetes Löschmittel". Das könnte im Extremfall auch ein Eimer Sand sein. Wer zu Hause noch einen Feuerlöscher hat, der die Substanz Halon enthält, sollte ihn auswechseln. Solche Geräte sind seit 1994 verboten, weil sie ein Methangas enthalten, das die Ozonschicht zerstört. In der Industrie kommen vor allem CO2-Löscher zum Einsatz. Sie sind für Brände an elektrischen Anlagen geeignet, weil sie relativ wenig zerstören, indem sie dem Feuer Sauerstoff entziehen. Sollte sich ein Mensch in der Nähe aufhalten, wird ihm aber ebenfalls die Atemluft knapp. (phs)
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401138)März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.