Vorschulkinder zu Gast im Gerätehaus Schwend
Das Feuerwehr-Abc

Zur Brandschutzerziehung statteten die Vorschulkinder aus der "Villa Kunterbunt" der Feuerwehr Schwend einen Besuch ab. Kommandant Thomas Müller und Atemschutz-Geräteträger Michael Melzer nahmen sie in Empfang.

Zuerst zeigten sie den Besuchern das Einsatzfahrzeug und seine Ausstattung. Die Kinder schauten dann gespannt zu, wie Melzer seine Atemschutzausrüstung anlegte.

Nach einem Rundgang durch das Gerätehaus erklärte Müller den Kindern die vielfältigen Einsatzgebiete der Feuerwehr. "Wir sind nicht nur da, um Brände zu löschen", sagte er und zählte die vielen technischen Hilfeleistungen auf. Zum Beispiel greifen er und seine Mannschaft auch bei Sturmschäden oder Verkehrsunfällen ein.

Besonders wichtig war den Feuerwehrleuten der Hinweis auf den Rauchmelder. "Für wenig Geld kann man damit sein Leben retten", betonten sie und zeigten den Kindern, wie er funktioniert. Außerdem erläuterten sie, was zu tun ist, wenn der Rauchmelder anschlägt.

Zum Schluss durfte natürlich das Kübelspritzen nicht fehlen. Jedes Kind probierte es aus, mit dem Wasserstrahl einen Eimer umzustoßen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Schwend (670)Juli 2015 (8666)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.