Vorsorgen für den Fall der Fälle
Im Blickpunkt

Mitterteich. Was ist, wenn ich einmal nicht mehr selbst für mich entscheiden kann? Wer kann und darf mich rechtlich vertreten und Unterschriften für mich leisten, wenn ich durch Unfall oder Erkrankung selbst nicht mehr in der Lage bin? Mit diesen Fragen befasste sich Manfred Häfner von der Betreuungsstelle am Landratsamt Tirschenreuth bei einem Vortrag im Rahmen des Dienstagscafés im Mehrgenerationenhaus. Organisiert hatte die Veranstaltung Seniorenbeiratsvorsitzende Anja Dubrowski.

Bei nicht mehr gegebener Geschäftsfähigkeit eines Erwachsenen müsse dieser durch eine andere Person rechtswirksam vertreten werden, so Häfner. Dies könne durch eine erteilte (Vorsorge-)Vollmacht oder durch das Betreuungsgericht geregelt werden. Bei der rechtlichen Vertretung durch Vollmacht werde eine Person bestimmt, welche einen im Falle einer eintretenden Geschäftsunfähigkeit gegenüber Ärzten, Behörden, Kreditinstituten, etc. vertreten kann.

Liege eine solche Vollmacht nicht vor, müsse das Betreuungsgericht einen Betreuer bestimmen, im Regelfall aus dem Kreis der Familie. Allerdings könnten auch familienfremde ehrenamtliche oder beruflich tätige Betreuer, ein Betreuungsverein oder die Betreuungsbehörde diese Aufgabe übernehmen. Sei eine ordentlich erteilte Vorsorgevollmacht vorhanden, müsse das Gericht nicht einschreiten. Vorsorgevollmachten sollten zur Geschäftsfähigkeit des Vollmachtgebers ärztlich bestätigt werden und die Unterschrift sollte notariell oder durch die Betreuungsstelle öffentlich beglaubigt werden.

Mit einer Betreuungsverfügung könne festgelegt werden, wer im Bedarfsfall zum Betreuer bestellt werden soll. Eine Patientenvollmacht beinhalte die eigenen Vorstellungen im Falle einer finalen Lebenssituation - welche ärztlichen Maßnahmen sind gewünscht und welche nicht. Der häufig von Fragen der interessierten Zuhörer unterbrochene Vortrag endete mit dem Hinweis auf das Beratungs- und Beglaubigungsangebot der Betreuungsstelle am Landratsamt.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.