Wackersdorf.
Kurz notiert Preis für die "Erben des Tertiär"

Der Dokumentarfilm "Erben des Tertiär" über die Geschichte von Wackersdorf und Steinberg soll in einer Kurzversion auf DVD erscheinen und verkauft werden. Den Preis für die Scheibe legt die Versammlung der Verwaltungsgemeinschaft bei ihrer Sitzung Donnerstag, 15. Januar, um 19 Uhr im Sitzungssaal des Feuerwehrgerätehauses in Wackersdorf fest.

Außerdem wird ein Erfahrungsbericht über die Sprechstunden der Verwaltung im Rathaus Steinberg am See abgegeben. Er dient als Grundlage für die Entscheidung, ob das Angebot aufrecht erhalten werden soll. Anfragen schließen den öffentlichen Teil der Sitzung.

Kulturtipps "String" im Felsenkeller

Schwandorf. Die Coverband "String" spielt am Samstag, 31. Januar, um 20 Uhr im Felsenkeller an der Fronberger Straße. Die Band ist bekannt für ihren Griff tief in die Schatztruhe der Rock- und Pop-Klassiker, die dem Publikum mit unbezähmbarer Spielfreude und hoher musikalischer Qualität präsentiert werden. Die Band hat unter anderem schon eine der "Silvesterparties" auf dem Marktplatz gerockt.

String sind: Andy Böhm (Bass, Gesang), Fabian Borkner (Westerngitarre, Gesang), Bastian "Basti" Kretschmar (Gitarre, Gesang), Stefan "Roggi" Roggenhofer (Keyboard, Gesang) und Daniel Vieracker (Schlagzeug, Gesang). Einlass zum Konzert ist um 19 Uhr. Der Eintritt kostet 12 Euro, ermäßigt 10 Euro. Kartenreservierung im Tourismusbüro.

Lesung mit Harald Martenstein

Schwandorf. Harald Martenstein ist am Freitag, 16. Januar, in der Buchhandlung Rupprecht zu Gast. Harald Martenstein ist Autor der Kolumne "Martenstein" im "ZEITmagazin" und Redakteur beim "Tagesspiegel". Wer unser Land verstehen will, muss lesen, was Martenstein portioniert in kleinen Texten über die Politik und den Alltag, Männer und Frauen, über das Älterwerden, das Vatersein, die Irrungen und Wirrungen der politischen Korrektheit zu sagen hat. Seine Glossen erhalten höchstes Kritikerlob und haben nicht umsonst eine große Lesergemeinde. Die Lesung beginnt um 20 Uhr, Eintrittskarten kosten 10 Euro (Vorverkauf in der Buchhandlung).
Weitere Beiträge zu den Themen: Januar 2015 (7958)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.