Walburga Bauer muss in 90 Jahren auch viel verkraften
Schicksal gemeistert

Walburga Bauer (sitzend) hält sich am liebsten im Freien auf. Zum 90. gratulierten ihr Sohn Josef (links), Schwiegertochter Rita (rechts), die Töchter sowie Bürgermeisterin Birgit Höcherl (Zweite von links) und Pfarrer Wolfgang Dietz. Bild: gl
Das Schicksal hat es nicht immer gut gemeint mit Walburga Bauer. Doch das sieht man ihr an ihrem 90. Geburtstag nicht an. Der runde Geburtstag weckte auch Erinnerungen an Stationen eines langen Lebens, die die Jubilarin mit viel Lebensmut meisterte.

Neben der Verwandtschaft und den Nachbarn waren Stadtpfarrer Wolfgang Dietz, Willibald Nesner vom Pfarrgemeinderat sowie Bürgermeisterin Birgit Höcherl zum Gratulieren gekommen. Auch eine Delegation des Gartenbauvereins und des Seniorenkreises sowie der Geschäftswelt überbrachte Glückwünsche.

Die Jubilarin kam als viertes Kind der Eltern Rosalie und Lorenz Beck in Schönsee zur Welt. Als sie noch klein war, zogen ihre Eltern in die Frauensteinstraße nach Gaisthal, wo der Vater eine ehemalige Schmiede mit kleiner Landwirtschaft erwarb und ausbaute. Schon in jungen Jahren musste Walburga Bauer schwere Arbeit auf sich nehmen, beispielsweise in Stellungen in Selb und Bad Wörishofen und kurzzeitig im Kriegsdienst, bevor sie 1946 den aus Rackenthal stammenden Michael Bauer heiratete. Dieser war zunächst als Schweißer im Raum Regensburg tätig, schulte denn zum Maurer um und pendelte über 25 Jahre lang zum Arbeitsplatz. Fünf Kinder hatte das Paar, der Ehemann starb 1986.

Zu den Schicksalsschlägen gehörte für Walburga Bauer der Unfalltod ihres Vaters. 2002 starb Sohn Michael, 2005 eine Schwiegertochter. Eine Augenkrankheit ließ die Jubilarin 1988 völlig erblinden. Gut versorgt von Sohn Josef mit Gattin Rita und den beiden Töchtern steht Walburga Bauer dennoch mitten im Leben und freut sich über die inzwischen 10 Enkel und 19 Urenkel Sie macht sich gern zu einem Spaziergang auf, und verbringt mit Vorliebe Zeit im Freien.
Weitere Beiträge zu den Themen: Gaisthal (317)Oktober 2014 (9311)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.